20. Jun 2016   Business Personalia

Martin Eisenhut wird neuer Chef von A.T. Kearney

Martin Eisenhut ©A.T. Kearney
Martin Eisenhut ©A.T. Kearney

Düsseldorf/Wien. Beim Unternehmensberater A.T. Kearney wird Ex-Roland Berger-Industriespezialist Martin Eisenhut (52) mit Jahresende 2016 neuer Managing Director für Zentraleuropa.

Dies haben A.T. Kearney CEO Johan Aurik und EMEA Chef Luca Rossi nach dem obligatorischen „Sounding“ der Partnergruppe in Düsseldorf mitgeteilt.

Eisenhut, ein promovierter Naturwissenschaftler, kam Anfang 2015 von der Roland Berger Unternehmensberatung zu A.T. Kearney. Er löst Martin Sonnenschein (51) ab, der nach mehr als zwei regulären Amtszeiten sein Amt turnusgemäß übergebe und sich nun wieder ganz der Beratung von wesentlichen Klienten widmen wird.

Schwerpunkte dabei seien die digitale Transformation der Industrie sowie die Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen.

Der Werdegang

Eisenhut begann seine Beraterlaufbahn vor zwei Jahrzehnten bei Roland Berger. Dort führte er zuletzt die weltweite Industriegütersparte. Außerdem gehörte er dem Aufsichtsrat der Münchner Unternehmensberatung an. Er sei ausgewiesener Experte im Maschinen- und Anlagenbau sowie der Zulieferindustrie.

Bei A.T. Kearney verantwortete er nach seinem Wechsel den Sektor Industrial Goods & Services. Dieser Bereich befasse sich hauptsächlich mit Projekten im Umfeld strategischer und operativer Transformationen sowohl bei großen Börsengesellschaften als auch in der mittelständischen Industrie.

In der Amtszeit von Vorgänger Sonnenschein habe sich die Partnerschaft von A.T. Kearney im deutschsprachigen Raum zum Treiber zahlreicher globaler Initiativen und zu einem wesentlichen Ergebnisträger der Muttergesellschaft mit Hauptsitz in Chicago entwickelt. Insgesamt beschäftigt A.T. Kearney rund 3.500 Mitarbeiter in rund 40 Ländern.

Link: A.T. Kearney

 

    Weitere Meldungen:

  1. Hogan Lovells berät HR Group beim Erwerb von Vienna House
  2. Materna erwirbt Radar Cyber Security: Die Berater
  3. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  4. Atlantia verkauft Hochtief-Anteil mit Gleiss Lutz