28. Jun 2016   Recht

C-Quadrat: Schönherr berät Cubic bei Übernahmeangebot

Wien. Wirtschaftskanzlei Schönherr hat Cubic (London) im öffentlichen Übernahmeangebot für die C-Quadrat Investment AG beraten. Hinter Cubic stehen C-Quadrat-Kernaktionäre, die einen Squeeze-Out und ein Delisting planen.

Geboten wird dabei für alle Anteile, die nicht von der San Gabriel Privatstiftung, T.R. Privatstiftung oder den weiteren Kernaktionären gehalten werden, so die Kanzlei. C-Quadrat ist eine an der Wiener Börse gelistete unabhängige Asset Management Firm.

Der Ablauf

Das öffentliche Übernahmeangebot wurde von Cubic am 15. Jänner 2016 durch den aufschiebend bedingten Erwerb einer 25,1 Prozent–Beteiligung an C-Quadrat (die sogenannte „Transaktion I“) ausgelöst. Die Privatstiftungen übernahmen dabei den enstprechenden Anteil der Talanx Asset Management GmbH an C-Quadrat.

In der Folge verkauften und übertrugen San Gabriel Privatstiftung and T.R. Privatstiftung, Q-Capital, Hallmann Holding und Laakman Holding Limited als Kernaktionäre ihre Beteiligungen von etwa 65,5 Prozent aufschiebend bedingt an Cubic („Transaktion II“).

Diese Transaktionen und das öffentliche Übernahmeangebot waren durch regulatorische Genehmigungen unter anderem in Österreich und dem Vereinigten Königreich (UK) bedingt, heißt es weiter.

Transaktion 1, 2 und 3…

Das Übernahmeangebot wurde am 5. April 2016 mit einem Angebotspreis von EUR 60 je Aktie veröffentlicht. Nach erfolgreicher Durchführung des Übernahmeangebots und Freigabe von Transaktion II plane Cubic einen Squeeze-Out und ein Delisting der C-Quadrat.

Nach Genehmigungen der Financial Conduct Authority (FCA) in London und der Österreichischen Finanzmarktaufsicht fand ein Closing der Talanx-Transaktion am 13.6.2016 und das Closing I der bis 14.6.2016 in das Angebot verkauften Aktien der Publikumsaktionäre heute am 28. 6. 2016 statt, so Schönherr.

Nach bereits erfolgter Freigabe der Transaction II durch die FCA werde die Genehmigung der Transaktion II durch die österreichische Finanzmarktaufsicht für das dritte Quartal 2016 erwartet. Der gesamte Transaktionswert der Transaktionen I und II übersteige 170 Millionen Euro.

Schönherr beriet Cubic zu allen Aspekten der Transaktion einschließlich dem Öffentlichen Übernahmeangebot. Darüber hinaus hat Schönherr als Lead Counsel Cubic hinsichtlich des Erwerbs der Talanx Beteiligung an C-Quadrat (Transaction I) and des Erwerbs der Anteile von den Kernaktionären (Transaction II) sowie der damit verbundenen Finanzierungen beraten.

Das Schönherr Team zur Beratung von Cubic wurde von Christian Herbst (Partner, Corporate/M&A) geleitet und bestand weiters aus Peter Feyl (Partner, Banking & Finance), Maximilian Lang (Rechtsanwalt, Corporate/M&A), Sascha Schulz (Counsel, Corporate/M&A) und Alexander Mazevski (Associate, Corporate M&A).

Link: Schönherr

 

    Weitere Meldungen:

  1. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  2. EY Law, Dorda, EY und KPMG beraten bei Eversign-Verkauf
  3. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  4. Freshfields und Hogan Lovells helfen bei Glasfaser-Ausbau