14. Jul 2016   Bildung & Uni Recht

Jahrbuch Umweltrecht 2016 neu erschienen

©Manz
©Manz

Wien. Eine florierende Wirtschaft in einer intakten Umwelt sind ein hehres Ziel. Diesem Ideal entspricht die derzeitige Realität der konkurrierenden, ja konfligierenden Interessen der Ökonomie und Ökologie aber nicht.

„Die Konflikte werden in Zeiten von Wirtschaftskrisen sogar schärfer und scheinen fast unlösbar“, so der Manz Verlag im Begleittext zum Jahrbuch des österreichischen und europäischen Umweltrechts 2016.

Energieeffizienzgesetz und Naturschutzrecht

Deshalb werden in diesem Werk Lösungen für eine funktionierende Partnerschaft aufgezeigt. Zusätzlich werden die zahlreichen offenen Fragen des neuen Energieeffizienzgesetzes sowie die praktisch immer wichtiger werdenden Eingriffs- und Ausgleichsmaßnahmen im Bereich des Naturschutz- und Umweltrechts erörtert. Außerdem erfolge das Umweltrechts-Update des letzten Jahres.

Herausgeber und Autoren

Herausgegeben wird das Buch vom Institut für Umweltrecht der JKU Linz. Mit Beiträgen u.a. von: Wilhelm Bergthaler, Herbert Lechner, Verena Madner, Bernhard Mittermüller, Martin Niederhuber, Gunter Ossegger, Christoph Ploiner, Alexander Proelß, Nicolas Raschauer, Evelyn Wolfslehner.

Link: Manz

    Weitere Meldungen:

  1. Neuer Kommentar zu Liechtensteins Stiftungen
  2. Die Rechtshandbücher zum Hass im Netz
  3. Der Einzelabschluss im Fokus 
  4. Neues digitales Info-Tool mybooklink bei Facultas