15. Jul 2016   Business Personalia

Sabine Mlnarsky wird Personalchefin der Ersten

Wien. Sabine Mlnarsky übernimmt mit Anfang Oktober 2016 die Leitung der Personalagenden der Erste Group in Österreich. In dieser Funktion werde sie die beiden rechtlichen Einheiten „Holding“ und „Erste Bank“ betreuen. Hervorgehoben wird ihre Erfahrung mit Umstrukturierungen und KV-Verhandlungen.

Beide Personalfunktionen werden nach dem Ausscheiden von Martina Ernst unter der Leitung von Mlnarsky zusammengefasst werden. „Damit stellen wir in sehr herausfordernden Zeiten für die Finanzdienstleistungsbranche eine bestmögliche Koordination des Personalmanagements in Österreich sicher“, so Markus Posch, Leiter des Bereichs Group Human Resources der gesamten Erste Group.

Erfahrung mit großangelegten Umbauten

Besonders wichtig sei, „unsere starke Position als attraktiver Arbeitgeber zu behaupten und die strukturellen Veränderungen des Sektors professionell zu managen“, so Posch weiter.

Mlnarsky werde sich als Stellvertreterin von Markus Posch auf die österreichbezogenen Agenden im Bereich HR konzentrieren, während Posch weiterhin die internationale Perspektive wahrnehme.

Mlnarsky war über viele Jahre Personalchefin der Erste Bank Oesterreich Sie wechselte 2013 in dieser Funktion zur  AUA. Dort habe sie einen wesentlichen Beitrag zur Restrukturierung des Unternehmens geleistet und dabei vor allem einen neuen, marktkonformen Kollektivvertrag ausverhandelt, der wesentlich dazu beigetragen habe, den Standort Wien abzusichern.

Link: Erste Group

 

    Weitere Meldungen:

  1. Anton Cech leitet künftig zwei Shopping Cities
  2. 20-jähriges Jubiläum beim Verband Financial Planners
  3. Bonds von der Erste Group: Schönherr und Wolf Theiss helfen
  4. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?