22. Jul 2016   Recht Steuer

Finanzstrafrecht: Buch zum strafenden Fiskus

©Manz
©Manz

Wien. Die Komplexität des modernen Steuerrechts macht Fehler im Bereich der Abgabenerklärungen und -leistungen vielfach unvermeidbar, so der Verlag Manz: Bei schwerwiegenden Verstößen befinde sich der Abgabepflichtige – oft ohne Unrechtsbewusstsein – im Bereich des Finanzstrafrechts und somit im Visier der Strafbehörden.

Der nun in 4. Auflage erschienene Leitfaden wendet sich an Unternehmer, Geschäftsführer, Berater und alle übrigen Abgabepflichtigen. Er will helfen, bei der Wahrnehmung abgabenrechtlichen Pflichten nicht in Konflikt mit dem Finanzstrafrecht zu kommen. Darüber hinaus werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Pflichten und Interessen der Betroffenen optimal gewahrt werden können, wenn die Behörden bereits aktiv geworden sind.

In der 4. Auflage sind laut Verlag die Änderungen durch das Steuerreformgesetz 2015/2016 (BGBl I 2015/118) und das Abgabenänderungsgesetz 2015 (BGBl I 2015/163) berücksichtigt.

Link: Manz

 

    Weitere Meldungen:

  1. Die Rechtshandbücher zum Hass im Netz
  2. Der Einzelabschluss im Fokus 
  3. Neues digitales Info-Tool mybooklink bei Facultas
  4. Buch „Nachhaltigkeitsschachbrett“ von Berater Kearney