25. Jul 2016   Business Finanz Recht

Rechtsschutzversicherer D.A.S. feiert den 60er

Wien. Rechtsschutzversicherer D.A.S. Österreich feiert heuer das 60-jährige Jubiläum. Der ursprüngliche Firmenname der Mutter, nämlich D.A.S., „Deutscher Automobil Schutz“, verdeutliche, wie alles anfing.

Es begann mit einem verheerenden Unfall beim Autorennen in Le Mans 1917, heißt es weiter: Als Lösung der daraus resultierenden Rechtsprobleme gegen verschiedene Kfz-Haftpflichtversicherungen entstand damals die Idee der Rechtsschutzversicherung. 1956 wurde dann als erste Rechtsschutzgesellschaft in Österreich die D.A.S. gegründet.

Heute ist mehr zu tun

„In den letzten 60 Jahren sind viele Rechtsschutzbereiche zur ursprünglichen Kfz-Thematik dazugekommen“, so Johannes Loinger, Vorstandsvorsitzender der D.A.S. Rechtsschutz. „Und dieser Prozess ist noch lange nicht abgeschlossen. Wir orten einen steigenden Bedarf nach Rechtsschutz in vielen Lebenslagen und bedienen diesen mit laufenden Innovationen in Service und Produktpalette.“

Chancengleichheit werde großgeschrieben: „Auch wir kennen das Sprichwort Recht haben und Recht bekommen ist zweierlei. Jedoch setzen wir alles daran, dass unsere Kunden zu ihrem Recht kommen“, so Loinger.

Link: D.A.S.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Zwei neue Chefinnen für Amrop in Österreich
  3. „Wise Women of WU“ als Karriere-Boost für Frauen
  4. Quality Austria richtet Kursprogramm 2023 neu aus