26. Jul 2016   Recht

CMS berät Heta bei Verkauf des Holiday Inn Sarajevo

Alexander Rakosi ©CMS
Alexander Rakosi ©CMS

Wien/Sarajevo. Die Hypo-Abbaueinheit Heta Asset Resolution AG hat gemeinsam mit dem Masseverwalter das Holiday Inn Sarajevo an die „Europa d.d. za ugostiteljstvo i turizam“ verkauft. CMS beriet die Heta in diesem Verkaufsprozess.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, so die Kanzlei.

Die Transaktion

Am 19. Juli 2016 wurde der Verkauf des Holiday Inn Sarajevo an die bosnische Tourismusgesellschaft „Europa d.d. za ugostiteljstvo i turizam“ laut den Angaben erfolgreich abgeschlossen. Die Heta agierte in diesem Verwertungsverfahren gemeinsam mit dem Masseverwalter der „Holiday Sarajevo Hotelsko turisticko Drustvo Sarajevo d.o.o.“.

Bei dem als öffentlichen Verkaufsprozess geführten Verfahren – unter Beachtung von anwendbaren bosnischen Verfahrensvorschriften – beriet ein CMS Team aus Wien und Sarajewo. „Der Verkauf von Hotel Holiday markiert einen wichtigen Schritt in Hetas Abwicklungsaktivitäten in Bosnien. Wir sind froh, dass wir unseren Mandanten beim Verkauf dieser durchaus geschichtsträchtigen Immobilie im Zentrum Sarajewos unterstützen konnten“, so Lead-Parnter Alexander Rakosi (CMS Wien).

Er und Partnerin Nedzida Salihovic-Whalen (CMS Sarajewo) wurden von Aakriti Chandihok (Rechtsanwältin, CMS Wien) und Zlatan Balta (Associate, CMS Sarajewo) unterstützt.

Link: CMS

 

    Weitere Meldungen:

  1. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien
  2. Grüner Punkt geht an Circular Resources: Die Kanzleien
  3. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  4. IFM GIF erhöht Flughafen-Anteil mit Kanzlei E+H