12. Aug 2016   Recht

White & Case berät bei Refinanzierung von Borgers

Frankfurt. White & Case hat die Commerzbank bei der Refinanzierung des Autozulieferers Borgers AG durch ein Bankenkonsortium beraten. 

Die Refinanzierung erfolge durch Änderung und Neufassung einer bestehenden Kreditlinie und diene der langfristigen Finanzierung der Borgers-Gruppe. Die Commerzbank fungiert im Konsortium als Sicherheitentreuhänder und Coordinator, die Commerzbank Finance & Covered Bond S.A. als Konsortialführer.

Unternehmen und Team

Die Borgers-Gruppe besteht aus der Borgers AG als Holding und operativ tätigen Gesellschaften an 24 Standorten in Europa, China und den USA. Mit weltweit rund 6.000 Mitarbeitern erzielt das Unternehmen einen Umsatz von rund 670 Mio. Euro. Borgers entwickelt und produziert u.a. akustisch wirksame, textile Bauteile für PKWs und Nutzfahrzeuge.

Zum White & Case-Team unter Federführung von Frankfurter Local Partner Sibylle Münch gehörten Local Partner Veit Sahlfeld und Transaction Lawyer Ewa Trochimiuk (alle Banking). Zudem unterstützen Anwälte aus den Büros in Prag und New York.

Link: White & Case

 

    Weitere Meldungen:

  1. E-Autos nehmen trotz Krisen weiter Fahrt auf, so PwC
  2. Watson Farley & Williams berät Enercity bei Windpark
  3. Das Handelsregister ist in Deutschland jetzt gratis
  4. Schroth Safety Products: Fonds-Deal mit Latham & Watkins