18. Aug 2016   Business Personalia Steuer

Andreas Flach ist neuer CFO von BearingPoint

Andreas Flach ©BearingPoint
Andreas Flach ©BearingPoint

Frankfurt/Wien. Andreas Flach (51) hat bei der Management- und Technologieberatung BearingPoint die Rolle des Chief Financial Officer (CFO) übernommen, nachdem er zuvor ihr Wirtschaftsprüfer war. Zu den früheren Karrierestationen gehören BDO und EY.

Flach folge auf Dolf Smeets, der 2017 in den Altersruhestand geht. Er besitze mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Finanzwesen, unter anderem als Partner bei BDO und EY, wo er zudem vier Jahre lang das deutsche Geschäftszentrum in Indien geleitet hat.

Vor seiner neuen Rolle bei BearingPoint war Flach Group Finance Director bei der Deutschen Vermögensberatung und CFO der Deutschen Verrechnungsstelle Mittelstand. Der studierte Diplom-Kaufmann und langjährige Steuerberater und Wirtschaftsprüfer kenne BearingPoint bereits aus seiner Zeit bei BDO, wo er als verantwortlicher Partner für die Wirtschaftsprüfung des Unternehmens zuständig war.

Lobesworte und Zielvorgabe

„Ich freue mich sehr darüber, dass wir Andreas Flach als unseren neuen CFO gewinnen konnten“, so Peter Mockler, Managing Partner von BearingPoint. „Er verfügt über eine herausragende Expertise im Finanzwesen und besitzt starke Führungsqualitäten. Andreas Flach wird eine zentrale Rolle dabei spielen, dass wir unser Ziel von 1 Milliarde Euro Umsatz bis 2020 erreichen und gleichzeitig die finanzielle Nachhaltigkeit und Profitabilität des Unternehmens sicherstellen.“

Vorgänger Smeets habe die starke Entwicklung seit dem Management Buyout 2009 bis heute „maßgeblich begleitet und damit auch das Umsatzwachstum von 441 Millionen Euro im Jahr 2009 auf 563 Millionen Euro im Jahr 2015 entscheidend mitgestaltet”, so Mockler.

„Ich bin stolz darauf, als Nachfolger von Dolf Smeets die Rolle des CFO von BearingPoint zu übernehmen. Als ehemaliger Wirtschaftsprüfer von BearingPoint kenne ich das Unternehmen gut“, so Flach selbst. Als strategischer Partner für das Business werde er finanzielle Nachhaltigkeit sowie ein ausgewogenes Portfolio von Wachstumsinitiativen sicherstellen.

Link: BearingPoint

 

    Weitere Meldungen:

  1. Deloitte Österreich mit 206,3 Mio. Euro Umsatz
  2. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  3. B&C Industrieholding: Harald Fuchs wird Finanzchef
  4. Jörg Schuschnig wird neuer CFO von Coveris