26. Aug 2016   Business Personalia Recht

Hauff-Prieth ist das Ohr zur Macht für ProSiebenSat.1

Valerie Hauff-Prieth ©Reza Sarkari
Valerie Hauff-Prieth ©Reza Sarkari

Wien. Valerie Hauff-Prieth (33) wird Head of Public & Strategic Affairs bei der ProSiebenSat.1 Puls 4 Gruppe. Sie ist damit Ansprechperson für Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung. Zuvor war die Juristin für die Kampagne von Präsidentschaftskandidatin Irmgard Griss tätig.

Hauff-Prieth übernehme damit auch die Agenden von Veronika Deak, die zuvor für den Bereich „Public Affairs“ tätig war, heißt es weiter. Die 33-Jährige verantworte damit als Stabsstelle zur Geschäftsführung die strategische Kommunikationsarbeit in politischen Angelegenheiten und ist die Ansprechperson für Entscheidungsträger in Politik und öffentlicher Verwaltung.

Ehemalige Griss-Mitarbeiterin

Zuletzt leitete sie die strategische Kommunikation der Kampagne von Irmgard Griss zur Bundespräsidentschaftswahl 2016. Davor war sie u.a. als Public Affairs Managerin bei Verbund tätig, 2007 bis 2011 war sie Pressesprecherin im Außenministerium.

Zudem schloss Hauff-Prieth 2011 ein Master-Studium in Political Management an der Graduate School of Political Management (GSPM) in Washington DC mit Spezialisierung auf Public Affairs und Stakeholder Communications ab.

Link: ProSiebenSat.1 Puls 4

 

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Die meisten Skandal-CEOs sind nur ein bisschen verrückt
  3. Zwei neue Chefinnen für Amrop in Österreich
  4. „Wise Women of WU“ als Karriere-Boost für Frauen