16. Sep 2016   Business Personalia

Cernko und Dörfler neue Vorstände in der Erste Group

Stefan Dörfler ©Erste Group
Stefan Dörfler ©Erste Group

Wien. Willibald Cernko (60) ist ab 2017 neuer Risikovorstand der Erste Group. In der Tochter Erste Bank folgt mit 1. Oktober Stefan Dörfler (45), derzeit Bereichsleiter „Group Markets“, auf Thomas Uher als Österreich-Chef.

Die Bestellungen erfolgten vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden jetzt durch den Aufsichtsrat, so die Erste.

Vorgänger von Cernko ist Andreas Gottschling, der die Funktion des CRO seit 2013 bekleidet und sein Mandat vorzeitig zurücklege, nachdem er eine Verlängerung seines Vertrags über Juni 2017 hinaus aufgrund der räumlichen Distanz zu seiner Familie ausgeschlossen hatte.

„Ich freue mich, dass wir eine der herausragendsten Persönlichkeiten im österreichischen Bankgeschäft  für diese Funktion gewinnen konnten“, so Friedrich Rödler, Aufsichtsratsvorsitzender der Erste Group: „Das Risikomanagement ist die Grundlage des Bankgeschäfts mit enormen Auswirkungen auf die Kundenbeziehung.“

Der Lebenslauf

Willibald Cernko ©Erste Group
Willibald Cernko ©Erste Group

Cernko war bis Februar 2016 CEO der UniCredit Bank Austria AG und zuvor über 20 Jahre in vielen verschiedenen Managementfunktionen  in der Bank Austria, in der HypoVereinsbank und in der UniCredit Group tätig. Sein Vertrag wurde bis Ende 2020 abgeschlossen.

Im Zuge der Aufsichtsratssitzung kam es auch zu einer vorzeitigen Verlängerung der verbleibenden Group-Vorstände Gernot Mittendorfer (CFO), Petr Bravek (COO), Jozef Sikela (Corporates and Markets) und Peter Bosek (Retail) bis 31.12.2020. Deren Verträge wären im Laufe des Jahres 2017 ausgelaufen. Andreas Treichls Vertrag läuft bis Ende Juni 2020, so die Erste Bank.

Bei der Erste Bank folgt Dörfler auf Uher als Vorstandsvorsitzender: Thomas Uher, seit 2007 Mitglied des Vorstands der Erste Bank und seit 2010 CEO, werde die Bank auf eigenen Wunsch vorzeitig per Ende September 2016 verlassen.

„Ich habe in den fast zehn Jahren in der Erste Teamgeist und einen Zug zum Tor erlebt, was mich immer stark beeindruckt hat. Ich bin stolz auf die Positionierung der Bank und die Stärke, die wir uns im Wettbewerb bei den Kunden erkämpft haben“, so Uher.

Neuer Österreich-Chef

Stefan Dörfler, bisheriger Bereichsleiter für „Group Markets“ in der Erste Group wird die Funktion von Thomas Uher mit Anfang Oktober übernehmen. Dörfler startete seine Banklaufbahn in der GiroCredit 1995 und hatte in der Folge verschiedene Managementfunktion in der Erste Group inne, meist mit dem Kapitalmarktgeschäft verbunden.

In diesem Geschäftsbereich sei er seit Jahren auch in enger Kooperation mit den heimischen Sparkassen. Dörfler ist Mitglied des Aufsichtsrates der Wiener Börse, der VBV-Pensionskasse und der Ceska Sporitelna. Seine Funktion als Bereichsleiter in der Erste Group wird Oswald Huber übernehmen.

Der Vorstand der Erste Bank wird sich künftig aus Stefan Dörfler (CEO, Firmenkundengeschäft und Sparkassen), Claudia Höller (CFO und CRO) und Thomas Schaufler (Privatkundenvorstand) zusammensetzen.

Link: Erste Group

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neue Kanzlei AKELA für Wirtschaftsrecht und Finanzen
  2. Wolf Theiss berät Fusion von card complete und DC Bank
  3. Patricia Kasandziev neu im Vorstand der bank99
  4. Geld für Schweizer Gasverbund Mittelland mit NKF