Vortrag an der WU Wien: Der Papst und die Wirtschaft

Wien. Die WU Wien widmet sich im Rahmen ihrer „Tiefenbohrungen“ am 13. Oktober 2016 der öffentlich umstrittenen Enzyklika Laudato Si‘ von Papst Franziskus.

Laudato Si‘ habe einerseits für zustimmende Begeisterung gesorgt, anderseits Kritik hinsichtlich seiner ökonomischen Aussagen ausgelöst.

Nach Vorträgen von Fred Luks (Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit, Wirtschaftsuniversität Wien) und Paloma Fernández de la Hoz (Katholische Sozialakademie) besteht die Möglichkeit zur Diskussion unter der Moderation von Klaus Gabriel (CRIC), so die Uni.

Link: WU Wien

 

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Die meisten Skandal-CEOs sind nur ein bisschen verrückt
  3. Zwei neue Chefinnen für Amrop in Österreich
  4. RAK Wien setzt auf Straßenbahn und Schul-Aktionen