29. Sep 2016   Bildung & Uni Recht Steuer

Steuerreform: Von Konjunktur bis sozialer Gerechtigkeit

©Manz
©Manz

Wien/Salzburg. „Die Steuerreform 2015/2016 zwischen Wirtschaftsimpuls und sozialer Gerechtigkeit“ widmet sich zahlreichen Facetten der letzten Steuerreform, von Steuerehrlichkeit bis Familienbesteuerung.

Konkret analysiert der Band laut Verlag Manz folgende Aspekte:

  • Steuerreform und Steuerehrlichkeit – eine psychologische Perspektive (Eva Traut-Mattausch)
  • Ertragsteuerliche Änderungen und deren Steuerwirkungen bei Einkünften aus aktiver Tätigkeit (Elisabeth Steinhauser)
  • Maßnahmen der Steuerreform 2015/2016 zur Umverteilung durch die Besteuerung von Vermögen (Sabine Urnik)
  • Steuerreform 2015/2016 aus Sicht von Arbeitnehmern und Pensionisten (Vanessa Mühlböck)
  • Die Steuerreform 2015/2016 aus Familiensicht (Norbert Neuwirth/Georg Wernhart)
  • Schattenwirtschaft, Sozialbetrug und Steuerhinterziehung in Österreich: Einige empirische Fakten (Friedrich Schneider)
  • Flankierungen der Steuerreform im Arbeitsrecht und Sozialrecht (Walter J. Pfeil)
  • Von Lohnabhängigen, Sozialschmarotzern und Millionären. Sozial- und steuerethischer Kommentar zur Steuerreform 2015/2016 (Helmut P. Gaisbauer)

Die Herausgeber

Herausgegeben wird der Band von Univ.-Prof. Dr. Walter J. Pfeil, WissensNetzwerk Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt sowie Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht (Arbeitsrecht und Sozialrecht), Universität Salzburg sowie von Univ.-Prof. Dr. Sabine Urnik, WissensNetzwerk Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt sowie Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Rechnungslegung und Steuerlehre), Universität Salzburg.

Link: Manz

 

    Weitere Meldungen:

  1. Die Rechtshandbücher zum Hass im Netz
  2. Der Einzelabschluss im Fokus 
  3. Neues digitales Info-Tool mybooklink bei Facultas
  4. Buch „Nachhaltigkeitsschachbrett“ von Berater Kearney