30. Sep 2016   Recht

Schönherr hilft OVS bei Übernahme von Charles Vögele

Weiss, Kusznier ©Schönherr
Weiss, Kusznier ©Schönherr

Wien. Wirtschaftskanzlei Schönherr berät den italienischen Modekonzern OVS und Sempione Retail bei der Übernahme von Charles Vögele. 

Konkret berät Schönherr die OVS S.p.A., einen in Italien führenden Modekonzern, und die Sempione Retail AG im Zusammenhang mit dem von Sempione Retail angekündigten Barübernahmeangebot für alle öffentlich gehaltenen Inhaberaktien der Schweizer Charles Vögele Holding AG in Österreich, Ungarn, Slowenien und Polen.

Transaktion und Team

Sollte das Angebot erfolgreich sein, werden alle Charles Vögele Geschäfte in Deutschland und alle Charles Vögele Immobilien in der Schweiz an einen europäischen Einzelhändler bzw. an einen Schweizer Investor verkauft und die Marke OVS wird in allen Charles Vögele Geschäften in der Schweiz, Österreich, Ungarn und Slowenien eingeführt werden, so die Kanzlei.

  • Das Schönherr-Team steht unter der Federführung von Florian Kusznier (Partner, Wien, Corporate/M&A) und Volker Weiss (Partner, Brüssel/Wien, EU & Competition). Sie wurden von einem Team unterstützt, das von Julia Wasserburger (Rechtsanwaltsanwärterin, Wien, Corporate/M&A) koordiniert wurde.
  • Die lokalen Teams wurden von Kinga Hetenyi (Partnerin, Budapest, Corporate/M&A), Katarzyna Terlecka (Partnerin, Warschau, Corporate/M&A) und Marko Prusnik (Partner, Ljubljana, Corporate/M&A) geleitet.
  • Bär & Karrer ist Lead Counsel von OVS und Sempione Retail.

Link: Schönherr

 

    Weitere Meldungen:

  1. Offshore-Investment von Keppel mit Hengeler Mueller
  2. Infineon kauft KI-Startup mit Gleiss Lutz
  3. Personaldienstleister: Topp verkauft Runtime mit Taylor Wessing
  4. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien