04. Okt 2016   Personalia Recht Steuer

Deloitte-Steuerrechtler Stefan Holzer geht zu DLA Piper

Stefan Holzer ©DLA Piper
Stefan Holzer ©DLA Piper

Wien. Stefan Holzer, Rechtsanwalt und Steuerberater, verstärkt seit Anfang Oktober 2016 die Steuerrechtspraxis bei DLA Piper Weiss-Tessbach. Als Experte werde er insbesondere im Finanzstrafrecht beraten.

Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit werden die steuerliche Präventionsberatung von Organen und Organmitgliedern von Kapitalgesellschaften, die Vertretung in steuerrechtlichen Haftungsverfahren sowie die Beratung von Mandanten im Unternehmens- und Konzernsteuerrecht sein, heißt es weiter.

Der Werdegang

Mag. Stefan Holzer hat Rechtswissenschaften an der Universität Wien studiert. Nach Absolvierung der Gerichtspraxis war er mehrere Jahre als Rechtsanwaltsanwärter bei einer führenden Wirtschaftskanzlei in Wien tätig und hat die Rechtsanwaltsprüfung mit Auszeichnung absolviert.

Im Anschluss daran war er bis Juni 2016 in der Steuerabteilung von Deloitte, zuletzt als Steuerberater, beschäftigt.

Das Statement

„Es freut uns, dass Stefan Holzer unser Team in Wien verstärken wird. Wir können mit ihm den Umfang und die Qualität unseres Beratungsangebotes noch weiter ausbauen. Er verfügt über profunde Erfahrung im Finanzstrafrecht und in der haftungsrechtlichen Präventionsberatung. Aufgrund seiner doppelten Berufsbefugnis als Rechtsanwalt und Steuerberater kann er Mandanten sowohl klassisch anwaltlich als auch bereits im Stadium der Steuerplanung sowie im Zuge von abgabenrechtlichen Prüfungen fundiert beraten“, so Franz Althuber, Partner bei DLA Piper Weiss-Tessbach.

Link: DLA Piper

    Weitere Meldungen:

  1. Europäische Zensus-Daten „dürfen nicht in US-Cloud“
  2. „Mit 500 Vorlagen gestartet, heute sind es 1.700“
  3. Grüner Punkt geht an Circular Resources: Die Kanzleien
  4. IFM GIF erhöht Flughafen-Anteil mit Kanzlei E+H