20. Okt 2016   Business

Studie: Personalmanagement als Wachstumsmarkt

Köln. Die Veranstalter der deutschen „Messe Zukunft Personal“ ließen 74 Unternehmen aus der Branche zur Marktlage für Anbieter im Personalmanagement befragen.

Über drei Viertel der Befragten (77 Prozent) bezeichnen laut den Angaben die eigene Geschäftslage als gut oder sehr gut, so Messe-Geschäftsführer Ralf Hocke über das „HR-Konjunktur-Blitzlicht 2016“.

Ziel der gemeinsamen Initiative der spring Messe Management GmbH und des Wirtschaftsinstituts Wolfgang Witte sei es, Konjunkturdaten des HR-Marktes zu erheben und mit der Veröffentlichung für mehr Transparenz zu sorgen.

Hocke: „Die Ergebnisse zeichnen ein sehr positives Bild. Sowohl die aktuelle Geschäftslage als auch die Geschäftserwartungen der Anbieter für das Personalmanagement sind außergewöhnlich gut.“ Lediglich die Weiterbildungsbranche mache sich Sorgen um eine ausreichende Nachfrage. Die Softwareunternehmen hätten geradezu Luxusprobleme: Sie betrachteten den Fachkräftemangel als größtes Markthemmnis.

Die Trends

An der Befragung haben laut den Angaben Unternehmen aller Größenordnungen aus den verschiedenen Marktsegmenten für Human Resource Management teilgenommen – von Software über Weiterbildung bis hin zu Recruiting und Personaldienstleistungen.

  • Über drei Viertel der Befragten (77%) bezeichnen die eigene Geschäftslage als gut oder sehr gut.
  • Ein Umsatzwachstum über 10 Prozent erwartet mehr als jedes dritte Unternehmen (38%).
  • 56,8% gehen von einer weiteren Verbesserung ihrer Geschäftslage aus.
  • 41,9% meinen, dass die Lage etwa gleich bleiben wird.
  • 1,4% rechnen mit einer Verschlechterung ihres Geschäfts.

Link: Messe Zukunft Personal

 

    Weitere Meldungen:

  1. Hogan Lovells berät HR Group beim Erwerb von Vienna House
  2. Materna erwirbt Radar Cyber Security: Die Berater
  3. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  4. Atlantia verkauft Hochtief-Anteil mit Gleiss Lutz