25. Okt 2016   Steuer Veranstaltung

Deloitte brieft Kunstsammler wieder über die Steuer

Wien. Beratungsmulti Deloitte will im Rahmen der Vienna Art Week 2016 Kunstsammlern und -investoren behilflich sein, die Steuerseite zu optimieren. 

Deloitte hat heuer zum 4. Mal seinen „Art & Finance Report“ veröffentlicht: Demnach zeige sich am Kunstmarkt, dass Kunst und Sammlerstücke von Vermögensverwaltern zunehmend als wichtige Anlageform gesehen werden. Dabei gewinne auch die steuerliche Behandlung immer mehr an Bedeutung.

Die Veranstaltung

Im Vortrag „Art & Tax – Das steuerliche 1×1 für Kunstsammler“ werde u.a. auf den steueroptimalen Erwerb von Kunstwerken, die kommerzielle Nutzung von Kunstsammlungen sowie Einfuhrabgaben und Zölle eingegangen.

Link: Vienna Art Week

Link: Deloitte

    Weitere Meldungen:

  1. Hogan Lovells startet Tool für Auslandsinvestitionen
  2. Kunstakt 2022 läuft bei fwp virtuell weiter
  3. Bilaterale Investitionsschutzverträge werden beendet
  4. Gründer aus Österreich starten NFT-Marktplatz