03. Nov 2016   Business Tech Veranstaltung

Hongkong ruft ab 7. 11. 2016 die FinTechs zu sich

Hongkong. Mit der „Fintech Week“ von 7. bis 11. November 2016 präsentiert sich Hongkong als Fintech-Hub. Es ist die erste Veranstaltung ihrer Art; mit Österreich besteht ein Unterstützungsabkommen.

Hongkong ist besonders positioniert, um ein attraktives Sprungbrett für Start-ups zu sein, heißt es bei der Außenwirtschaftsorganisation der Wirtschaftskammer Österreich: Die Nähe zum chinesischen Markt, bequemer Zugang zu anderen asiatischen Märkten, gut vernetzte multikulturelle Bevölkerung, eine lange Geschichte der offenen Märkte,
IP-Schutz, Rechtsstaatlichkeit, niedrige Steuern und fundierte internationale Handelskompetenz zählen demnach dazu.

Die besondere Rolle bei Finanz-Start-ups

Laut „Global Start-up Ecosystem Ranking 2015” ist Hongkong eines der am schnellsten wachsenden Start-up-Ökosysteme weltweit. Im Vergleich zu 2014 habe sich die Anzahl an Start-ups 2015 verdoppelt. Gerade bei Hightech-Finanzunternehmen sei Hongkong gut positioniert; dem Standort werde vorausgesagt, in den nächsten zehn Jahren einer der führenden Hubs der globalen Fintechs zu werden.

Neben den Gründern sind Geldgeber, Banken u.a. auf der von InvestHK organisierten „Hong Kong Fintech Week“ von 7.-11. November 2016 präsent: Es ist die erste ihrer Art in Hongkong.

Um die bilaterale Zusammenarbeit von Startups in der Technologiebranche zwischen Hongkong und Österreich zu stärken, haben der Sekretär für Innovation und Technologie in Hongkong, Nicholas W. Yang, und der österreichische Staatssekretär im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Harald Mahrer, eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) am 24. Mai 2016 in Wien unterzeichnet.

Die Absichtserklärung soll den Austausch von Know-how, die Kenntnis der lokalen Märkte und die Erleichterung der Internationalisierung von Technologie-Startups in den jeweiligen Märkten fördern, so die WKO.

Link: WKO

 

    Weitere Meldungen:

  1. Erneute Covid-19-Steuerstundung? Frist läuft bald ab
  2. Hochschul-Pakt: 14 Mio. Euro EU-Förderung für Uni Graz
  3. Playmobil startet in China mit Rödl & Partner
  4. Entscheidungen: Wie man sieht, krankt’s an der Umsetzung