21. Nov 2016   Business Jobs

Gastbeitrag: HR-Analytics als Hilfe für die Personalabteilung

Gastbeitrag. Personalabteilungen sind heute ein strategischer Partner mit Einfluss in der Chefetage und treibende Kraft für Neuerungen.  Wie kann HR-Analytics hier mit relevanten Erkenntnissen aus Daten unterstützen, welches Potential birgt Workforce Planning? Welche Vorteile bringt eine durchdachte HR-Analysestrategie für einen schnellen, messbaren ROI? Qlik-Country Manager Robert Schmitz behandelt diese Fragen in seinem Gastbeitrag.

Rückblick – Einblick – Weitblick  für Personalisten und Headhunter

Wenn HR-Abteilungen ihre Rolle als strategischer Geschäftsbereich unterstreichen und aktiv die Unternehmens-Performance beeinflussen wollen, benötigen sie Analysen für einen umfassenden Rückblick, Einblick und Weitblick – um Risiko- und Problemmanagement auf Basis bisheriger Trends und Herausforderungen Best Practices aus Erfahrungen abzuleiten, Optimierungspotential zu erkennen und mit Analysen Maßnahmen zu unterstützen.

Intelligentes HR Reporting kann den Arbeitsalltag und das Treffen besserer Entscheidungen unterstützen. Ziel ist es, einen einfachen Zugang zu hochwertigen Daten zu ermöglichen und so zur besseren Entscheidungsfindung beizutragen. HR-Analytics sorgen zudem für mehr Governance in HR-Initiativen.

Eine kürzlich von Qlik,  Anbieter für Visual Analytics und anwendergesteuerte Business Intelligence, gesponserte weltweite Umfrage mit  Forbes Insights („Breakthrough Business Intelligence: How Stronger Governance Becomes a Force for Enablement“) zeigt, dass die Mehrheit der Unternehmen die Vorteile von Business Intelligence bereits nutzen, aber noch weitaus mehr Potential sehen. Nur 48 Prozent der Befragten sind laut Forbes-Studie der Ansicht, tatsächlich schon von allen Vorteilen von Business Intelligence zu profitieren.

Durchdachtes Analysekonzept

Wie sehen Entwicklungen im HR-Bereich aus und wie kann man mit HR-Analytics neue Einblicke gewinnen? Ein durchdachtes Analysekonzept erlaubt Verbesserungen in taktischer und strategischer Hinsicht, wie die folgenden drei Bereiche zeigen:

  1. Im Bereich Strategie, wo es um Personaleinsatzplanung, Unternehmenskultur, Personalorganisation und Talentmanagement geht, liegen die Vorteile von HR-Analyse in der Ausrichtung der HR-Ziele an der Unternehmens-Performance.
  2. In der Beratung, sprich in der Ausbildung und Förderung, Personalbeschaffung, Mitarbeitermotivation und dem Beschwerdemanagement, lassen sich mit gezielten HR Analytics für das Management wichtige Daten jederzeit und überall zur Verfügung stellen. Analysen können hier eingesetzt werden, um Trends und Risiken zu erkennen und so HR-Prozesse zu optimieren und Aktivitäten im Rahmen des Arbeitsrechts und -schutzes (z.B. Sicherheitstraining) zu steuern und überprüfen.
  3. Im Bereich Verwaltung, wo Fehlzeiten festgehalten, Beschwerden verarbeitet sowie Ausgaben- und Entgeltmanagement gesteuert werden, kann man mit gezielten Analysen Verwaltungsprozesse und Berichtswesen zentralisieren und straffen, durch System- und Prozessoptimierung Kosten einsparen mit einem effizienten Datenmanagement und Korrekturen mehr Datenqualität und -konsistenz erlangen.

Erfolgreich umgesetzte Kundenprojekte

Die umstrukturierte HR-Abteilung eines britischen Einzelhändlers wollte ihren Nutzen durch Analysen unterstreichen, verfügte aber weder über die Möglichkeiten noch über eine Strategie. Die Veranschaulichung des Einflusses der Filialleiter auf den Geschäftserfolg  und ob es bei ihrer Einstellung Probleme gibt wurde angeraten. Nach Prüfung der Datenlandschaften wurden die HR-, Finanz- und Compliance-Daten miteinander verknüpft.  Bei der Analyse wurden Risiken und Einsparpotentiale in Höhe von über £ 20 Mio. entdeckt.

In Folge wurde von den HR- und Betriebsmanagern der Einfluss der Leiter auf den Erfolg ihrer Filialen ebenso gemessen wie die Alternativkosten freier Stellen und die Beschaffungskosten für neues Personal. Das Beschaffungsteam erhielt mit der Qlik-Plattform eine visuelle Lösung, um freie Stellen nach den geringsten Umsatzeinbußen zu priorisieren.

Unterstützung in Sachen HR-StrategieQlik Advisory unterstützt Kunden mit Best Practices in der Definition einer HR-Strategie, die die Ausrichtung am Geschäft, das Talentmanagement und die Datenqualität verbessert. Dazu gehört auch das Implementieren von HR-Analytics, die spezielle Anforderungen erfüllen und schnell zu einem messbaren ROI führen.

Eine Checkliste rund um  effektive HR-Analysen für überzeugende und umsetzbare Erkenntnisse und weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.qlik.com/de-de/solutions/functions/hr.

Autor Robert Schmitz ist Country Manager D/A/CH bei Qlik

Link: Qlik

 

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Zwei neue Chefinnen für Amrop in Österreich
  3. „Wise Women of WU“ als Karriere-Boost für Frauen
  4. Quality Austria richtet Kursprogramm 2023 neu aus