02. Dez 2016   Recht

Lotterien verkaufen Albanien an Novomatic mit Lansky

Tirana/Wien. Die Österreichischen Lotterien haben ihre albanische Tochter Lotaria Kombëtare an Glücksspielriese Novomatic verkauft: Beraten wurden sie dabei von Lansky, Ganzger & Partner (LGP).

Der Verkauf erfolgt durch Aggabe von 100% der Anteile an der österreichischen Holdinggesellschaft der Lotaria Kombëtare. Das Closing fand nach zusammenschlussrechtlicher Freigabe am 30.11.2016 statt. Lotaria Kombëtare betreibt in Albanien aufgrund einer staatlichen Lizenz exklusiv mehrere Glückspiele, u.a. die albanischen Versionen von Lotto, Moneymaker und Rubbellos-Gewinnspielen.

Die Teams

Im Beratungsteam von LGP waren Ronald Frankl (Partner) und Viktoria Jevtic (RAA). Käufer Novomatic wurde von der Wiener Wirtschaftskanzlei Binder Grösswang bzw. zu albanisch-rechtlichen Themen von Kalo & Associates unterstützt.

Link: Novomatic berät Binder Grösswang bei Albanien-Kauf

Link: LGP

 

    Weitere Meldungen:

  1. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien
  2. Grüner Punkt geht an Circular Resources: Die Kanzleien
  3. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  4. IFM GIF erhöht Flughafen-Anteil mit Kanzlei E+H