06. Dez 2016   Recht

PHH berät VTB Austria bei Luxusressort Villa Eden Gardone

Wien. Kanzlei PHH hat die VTB Bank (Austria) bei der 38,7 Mio. Euro schweren Refinanzierung des Luxusressorts Villa Eden Gardone beraten.

Die Villa Eden Gardone Srl in Gardone (Italien) gehört zur Signa-Gruppe und besteht aus einem 5-Sterne-Clubhouse, sieben Luxusvillen am Gardasee u.a. „Internationale Projekt- und Immobilienfinanzierungen gehören zu unserer Kernkompetenz“, so Wolfram Huber, Leiter der Praxisgruppe Banking & Finance von PHH.

Die Teams

  • Das von Annika Wolf geführte Beratungsteam erstellte und verhandelte die österreichisch-rechtliche Finanzierungsdokumentation und koordinierte sowohl Luxemburger als auch italienische Rechtsberater, heißt es weiter.
  • Unterstützt wurde PHH von Gianni, Origoni, Grippo, Cappelli & Partners in Italien und MNKS in Luxemburg.
  • Signa wurde von Arnold Rechtsanwälte (Österreich), Hager & Partners (Italien) und Arendt & Medernach (Luxemburg) beraten.

Link: Arnold Rechtsanwälte

Link: PHH

    Weitere Meldungen:

  1. Zinserhöhungen und Liebhaberei bei Vorsorgewohnungen: Was hilft
  2. Zinsen steigen: Bei Immos droht Liebhaberei, warnt Mazars
  3. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  4. „Genormte grüne Gebäude sind Wettbewerbsvorteil“