07. Dez 2016   Business Recht Veranstaltung

Einfacher zur Firma in China kommen

Wien/Bejing. Bisher waren Firmengründungen in China sehr aufwändig, nun ändert sich das: Die Außenwirtschaft der WKO klärt in einem Webinar am 20. 12. 2016 darüber auf.

Wer in den letzten 30 Jahren als internationales Unternehmen eine Niederlassung in China eröffnen wollte, musste eine Vielzahl von Dokumenten bei der lokalen Handelskommission einreichen und danach mehrere Wochen oder sogar Monate auf eine Entscheidung der Verwaltungsbehörden warten, heißt es bei der WKO: Dieser langwierige Prozess wird durch eine Gesetzesnovelle per 1.10.2016 vereinfacht.

Registrierung statt Erlaubnis

Sie macht die Umstellung von Genehmigungsverfahren auf Registrierungsverfahren (für ausgewählte Sektoren) möglich. Die Auswirkungen auf das Chinageschäft österreichischer Unternehmen seien gewaltig und bieten Potenzial für jene, die in China gründen wollen.

Das AußenwirtschaftsCenter Shanghai veranstaltet am 20.12.2016 um 10.00 Uhr ein interaktives Webinar zum Thema Unternehmensgründung.

Link: WKO

 

    Weitere Meldungen:

  1. Playmobil startet in China mit Rödl & Partner
  2. Entscheidungen: Wie man sieht, krankt’s an der Umsetzung
  3. „Bargeldlos, digital – und bald hoffentlich automatisch“
  4. Schima Labitsch soll Neues aufbauen bei Refurbed