07. Dez 2016   Recht Veranstaltung

Konferenz: Anti-Trust & Competition Compliance in CEE

©CHSH
©CHSH

Prag. CHSH und GCM Parker luden zur Konferenz „Anti-Trust & Competition Compliance in CEE“ in Prag. Es ging um aktuelle Entwicklungen des Wettbewerbsrechts, insbesondere E-Commerce / Geo-blocking. 

Am 28. und 29. November 2016 fand in Prag die von Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati Rechtsanwälte GmbH gesponserte und von GCM Parker organisierte Konferenz zum Thema „Anti-Trust & Competition Compliance in CEE“ statt.

Daniel Zitek (Ethics & Compliance Counsel EMEA, Intel Corporation) und Johannes Dittrich (Senior Counsel Compliance / Compliance Officer for Head Office, Linde AG) fungierten als Chairmen der Konferenz und brachten ihre internationalen Erfahrungen ein.

Die Themen

Die zweitägige Veranstaltung stand im Zeichen der aktuellen Entwicklungen des Europäischen Wettbewerbsrechts und insbesondere der Sector Inquiry zum Thema E-Commerce/Geo-blocking der Europäischen Kommission. Zu diesem Thema referierte auch CHSH-Kartellrechtspartner Bernhard Kofler-Senoner, der ebenfalls am Panel zum Thema „Aktueller Stand der Umsetzung der Schadenersatzrichtlinie in Österreich und CEE“ saß.

Unter den Referenten waren weiters Dirk Middelschulte (Danone), Miroslav Uricar (T-Mobile Tschechische Republik), Zsolt Wieland (OTP Bank Plc), Andras Mohacsi (British American Tobacco), Henning Lutz (E.ON), Zsuzsa Cserhalmi (Europäische Kommission, DG Wettbewerb). Zu den knapp 100 Teilnehmern der Konferenz zählten Unternehmensvertreter sowie Kartellrechtsanwälte aus den CHSH-CEE Büros Ungarn, Rumänien, Slowakei, Bulgarien, Weißrussland und der Tschechischen Republik.

Link: CHSH

 

    Weitere Meldungen:

  1. Schienenkartell: Clifford Chance vertritt Moravia
  2. Zwei Neuernennungen bei der BWB
  3. Ayad wird Global Managing Partner Sectors bei Hogan Lovells
  4. Bain gibt Geldspritze für Ataccama mit Wolf Theiss