15. Dez 2016   Finanz

Aktien der Gesundheitsbranche versprechen gute Renditen

Wien. Laut einer Studie kann ein Investment in Healthcare-Aktien gesunde Zuwächse bringen.

Die Lebenserwartung steigt, immer mehr Krankheiten können effektiv bekämpft werden – alleine vor diesem Hintergrund scheint es logisch, dass die Gesundheitsbranche für Investoren verlockend ist. Nun wird diese Annahme durch eine Studie unterstrichen: Gregor Dorfleitner, Leiter des Lehrstuhls für Finanzierung an der Universität Regensburg und zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Lacuna AG, hat sich die risikoadjustierte Performance internationaler Healthcare-Aktien im Zeitraum von 2000 bis 2015 angesehen. Er kommt dabei zu dem Schluss, dass es tatsächlich möglich ist, Überrenditen mit einem weltweiten Healthcare-Investment zu erzielen.

Demnach können sowohl Dollar- als auch Euro-Investoren mit weltweiten Gesundheitstiteln von deutlichen Überrenditen von über vier Prozent pro Jahr profitieren, heißt es in einer Aussendung der Lacuna AG. Vor allem Pharmatitel und asiatische Healthcare-Titel würden dabei die Performance treiben.

Asien im Fokus

Bei der Performanceuntersuchung wurde über das sogenannte „Capital Asset Pricing Model“ (CAPM) das mit der Aktie übernommene Risiko ermittelt. Darüber hinaus berücksichtigt die Studie weitere Einflussfaktoren, etwa die Size-Effekte, wegen derer sich Titel kleinerer Unternehmen besser entwickeln als die größerer Unternehmen.

Das im Zeitraum von 2000 bis 2015 berücksichtigte Portfolio umfasst alle in dieser Zeit vorhandenen Healthcare-Aktien laut dem Reuters Industry Code. Auch Unternehmen, die in diesem Zeitraum scheiterten, blieben im Portfolio, um verfälschte Ergebnisse zu vermeiden.

  • Das Portfolio erwirtschaftete im 15-jährigen Forschungszeitraum in den Regionen Amerika, Europa, Asien, Australien eine signifikante Überrendite von 4,32 Prozent.
  • In Asien konnte eine Überrendite von 6 Prozent erzielt werden.
  • Währungen haben laut Studie zwar einen Einfluss auf die Performance des Portfolios, doch auch für Euro-Investoren ergaben sich unterm Strich vergleichbare Renditen.

Link: Lacuna AG

(rp)

 

    Weitere Meldungen:

  1. „EZB soll es der Fed nachtun statt auf Wunder zu warten“
  2. IFM legt Übernahmeangebot für Flughafen Wien
  3. „Marktpsychologie nachhaltig beschädigt“
  4. Wiener Real Estate Salon für Investoren am 28.4.