20. Dez 2016   Recht

Eversheds geht mit Sutherland zusammen

Wien. Die Kanzleien Eversheds und Sutherland haben den Zusammenschluss beschlossen.

Der Start des gemeinsamen Unternehmens unter dem Namen Eversheds Sutherland ist für den 1. Februar 2017 geplant. Während Eversheds Büros in Europa, Asien, Afrika und im Nahen Osten hat, sei Sutherland in den wichtigsten Städten der USA vertreten. Insgesamt werden mehr als 2.300 Anwälte an 61 Standorten in 29 Ländern tätig sein.

Sutherland’s Managing Partner, Mark Wasserman: „Diese spannende Verbindung ermöglicht es uns, unseren Klienten rund um den Globus beste Qualität und Service zu bieten. Beide Unternehmen sind innovationsfreudig und teilen die gleichen Werte.“

 Die Statements

Georg Röhsner, Managing Partner von Eversheds in Österreich: „Wir haben bereits seit einiger Zeit das strategische Ziel verfolgt, am US- amerikanischen Markt vertreten zu sein. Entscheidend war dabei, den richtigen Partner zu finden, der unsere Werte und Vorstellungen teilt.“ Eversheds wird in Österreich durch Stolitzka & Partner Rechtsanwälte OG vertreten.

Link: Eversheds

 

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?