20. Dez 2016   Recht

Wolf Theiss berät Banken bei 500-Mio.-Anleihe der Telekom

Claus Schneider ©Wind / Wolf Theiss

Wien. Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss berät die Joint Lead Manager einer 500 Millionen Euro schweren Telekom-Anleihe: Banco Bilbao, J.P. Morgan und UniCredit Bank Austria.

Die Joint Lead Manager haben eine EUR 500 Millionen Anleihe der Telekom Finanzmanagement GmbH, unbedingt und unwiderruflich garantiert durch die Telekom Austria Aktiengesellschaft, erfolgreich platziert. Beraten wurden die Joint Lead Manager durch die Anwaltssozietät Wolf Theiss.

Die nicht-nachrangige EUR 500 Millionen Anleihe, unbedingt und unwiderruflich garantiert durch die Telekom Austria Aktiengesellschaft, weist laut den Angaben eine Laufzeit von 10 Jahren auf. Mit einer Stückelung von EUR 100.000 wurden im Rahmen der Platzierung institutionelle Anleger angesprochen.

Daas Team

Der Kupon der von Moody’s mit Baa2 und von Standard & Poor’s mit BBB gerateten Anleihe wurde bei 1,50% per annum festgesetzt. Die Anleihe soll im Geregelten Markt der Luxemburger Börse notieren.

Das die Anleihe im Markt platzierende Bankenkonsortium umfasste die Joint Lead Manager Banco Bilbao Vizcaya Argentaria, S.A., J.P. Morgan Securities plc und UniCredit Bank Austria AG. Die Rechtsberatung hatten die Debt Capital Market (DCM)-Spezialisten der Anwaltssozietät Wolf Theiss unter der Federführung von Claus Schneider und Alexander Haas, die von Nikolaus Dinhof unterstützt wurden.

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. DIC Asset AG: ESG-Darlehen mit White & Case
  2. Magenta-Chef Bierwirth wechselt zur Erste Group
  3. Hiemetzberger wird Digital Experience-Chefin bei Drei
  4. Masten-Deal der Deutschen Telekom: Die Kanzleien