21. Dez 2016   Bildung & Uni Recht Steuer

Buch: Profis von Fiskus und EY zu Verrechnungspreisen

©Manz

Wien. Das im Sommer 2016 beschlossene neue Verrechnungspreisdokumentationsgesetz (VPDG) setzt EU- und OECD-Initiativen um.

Es geht dabei konkret um die Dokumentation der Fremdüblichkeit von grenzüberschreitenden Transaktionen (Verrechnungspreise) zwischen verbundenen Unternehmen. Behandelt wird in dem neuen Buch laut Verlag:

  • Welche Unternehmen sind zur Dokumentation verpflichtet?
  • Wie sehen die Dokumentationspflichten im Einzelnen aus?
  • Worauf achtet die Betriebsprüfung besonders?
  • Was ist im Rechtsmittelverfahren zu beachten?
  • Welche finanzstrafrechtlichen Konsequenzen bzw Strafen drohen?

Vefasser Gerhard Steiner ist Executive Director bei EY mit Tätigkeitsschwerpunkt IStR und Verrechnungspreise. Verfasser Mag. Roland Macho ist Regionalverantwortlicher und Teamleiter in der Großbetriebsprüfung, Standort Ost.

Link: Manz

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neuer Kommentar zu Liechtensteins Stiftungen
  2. Die Rechtshandbücher zum Hass im Netz
  3. Der Einzelabschluss im Fokus 
  4. Neues digitales Info-Tool mybooklink bei Facultas