23. Dez 2016   Bildung & Uni Recht

Strafgesetz-Kommentar mit Vierteljahrhundert-Aktualisierung

©Linde

Wien. Nach 24 Jahren wurde der Leukauf Steininger-Kommentar zum Strafgesetzbuch im Linde Verlag neu aufgelegt. Seit dem Erscheinen der letzten Auflage hat das StGB zum Teil tiefgreifende Änderungen erfahren.

Neuerungen in der vierten Auflage des Kommentars gibt es u.a. in folgenden Bereichen:

  • Neuregelung des Korruptionsstrafrechts
  • Neues Bilanzstrafrecht
  • Modernisierung und Erweiterung des Sexualstrafrechts
  • Schutz unbarer Zahlungsmittel
  • Schaffung eines „Computerstrafrechts“
  • Menschenhandel
  • Kriminelle Organisation und terroristische Straftaten
  • Beharrliche Verfolgung und Fortgesetzte Gewaltausübung
  • Menschenhandel
  • Kriminelle Organisation und terroristische Straftaten
  • Beharrliche Verfolgung und Fortgesetzte Gewaltausübung
  • Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen
  • Erweiterung des Umweltstrafrechts
  • Strafrechtlicher Schutz eingetragener Partnerschaften
  • Grobe Fahrlässigkeit
  • Konfiskation und Verfall
  • Gerichtliche Aufsicht bei Sexualstraftätern und Tätigkeitsverbot
  • Neuregelung der Gewerbsmäßigkeit

Dabei werden laut Verlag jeweils die Blickpunkte von Rechtspraxis und -wissenschaft sowie die Judikatur berücksichtigt.

Die Autorenliste

Die Liste der Autoren ist lang und enthält u.a.:

  • Mag. Dr. Christoph Aichinger: Richter am Oberlandesgericht Wien und Lehrbeauftragter an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien sowie an der Wirtschaftsuniversität Wien.
  • Mag. Daniel Bauer, LL.M.: Rechtsanwalt bei Zöchbauer & Partner in Wien mit den Schwerpunkten Medienrecht und Strafrecht.
  • Dr. Konrad G. Bühler: Leiter der Abteilung für Allgemeines Völkerrecht im Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres.
  • Dr. Thomas Desch: Leiter des Referats für Internationales Recht im Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport.
  • Ass.-Prof. Dr. Robert Durl: Forschung und Lehre am Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Karl-Franzens-Universität Graz.
  • Ao. Univ.-Prof. Dr. Margarethe Flora: Forschung und Lehre am Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie der Universität Innsbruck; stv Leiterin des Universitätslehrgangs „Wirtschaftskriminalität, Korruption und Recht“ an der Universität Innsbruck.
  • Univ.-Prof. i.R. Dr. Gerhard Hafner: Univ.-Prof. für Völkerrecht; Mitglied des Institut de Droit International; Mitglied des Permanent Court of Arbitration.
  • MMag. Stefan G. Huber: Richteramtsanwärter im Sprengel des OLG Wien; vormals Universitätsassistent am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien.
  • Mag. Benjamin Koller: Universitätsassistent am Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie und am Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht der Karl-Franzens-Universität Graz.
  • Dr. Florian Messner: Universitätsassistent am Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie der Universität Innsbruck mit Forschungsschwerpunkten im Vermögens-, Sexual- und Korruptionsstrafrecht.
  • Dr. Rainer J. Nimmervoll: Mit Strafsachen befasster Richter des Landesgerichtes Linz sowie Universitätslektor an der Johannes Kepler Universität Linz.
  • Dr. Stephanie Öner: Richterin am Landesgericht für Strafsachen Wien; Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Wiener Neustadt.
  • Dr. Astrid Reisinger Coracini: Lehrbeauftragte an der Universität Salzburg und Leiterin der Salzburg Law School on International Criminal Law, Humanitarian Law and Human Rights Law.
  • MMag. Gregor Schusterschitz: Österreichischer Botschafter in Luxemburg; seit 1996 im Diplomatischen Dienst, ua als Leiter der Rechtsabteilung an der Ständigen Vertretung bei der EU in Brüssel.
  • Univ.-Prof. Dr. Hannes Schütz: Universitätsprofessor am Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Karl-Franzens-Universität Graz.
  • Dr. Martin Stricker: Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien; vormals wissenschaftlicher Mitarbeiter am Obersten Gerichtshof in Strafsachen u.a.
  • ao.Univ.-Prof. Dr. Alexander Tipold: Forschung und Lehre am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien.
  • Dr. Alexander Zierl: Jurist in der Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungskasse; vormals Universitätsassistent am Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie der Universität Innsbruck.
  • Dr. Peter Zöchbauer: Rechtsanwalt in Wien; Autor zahlreicher Fachpublikationen zum Schwerpunkt Persönlichkeitsschutz.

Link: Linde Verlag

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neuer Kommentar zu Liechtensteins Stiftungen
  2. Die Rechtshandbücher zum Hass im Netz
  3. Der Einzelabschluss im Fokus 
  4. Neues digitales Info-Tool mybooklink bei Facultas