16. Jan 2017   Jobs Personalia Recht

Eversheds ernennt Kaltenegger zur Partnerin, will ausbauen

Lena Kaltenegger ©Gergely / Eversheds

Wien. Nach dem Wechsel von Teresa Bogensberger zur Sozietät Knoetzl wird nun Anwältin Lena Sophie Kaltenegger (31) Partnerin bei Eversheds. Das Team werde bald weiter ausgebaut, heißt es bei Eversheds.

Juristin Kaltenegger ist laut den Angaben auf Geistiges Eigentum sowie Arbeitsrecht spezialisiert. Als Markenrechtsexpertin zähle das streitige Markenrecht zu ihren Schwerpunkten. Sie verfüge außerdem über umfassende Erfahrung im Bereich der Produktpiraterie in der Luxus- und Konsumgüterbranche. Aufgrund ihrer breiten Expertise bei grenzüberschreitenden Arbeitsrecht-Mandaten betreue sie nationale und internationale Konzerne. Zudem zählen internationale Unternehmenstransaktionen zu ihrem Tätigkeitsbereich.

Die Laufbahn

Mag. Lena Sophie Kaltenegger studierte East European Studies am University College London und absolvierte ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Nach Abschluss ihres Studiums der Rechtswissenschaften im Jahr 2010 sowie des Gerichtsjahres arbeitete sie in verschiedenen Wirtschaftskanzleien. Seit Anfang 2016 verstärkt sie das Team von Eversheds.

„Wir freuen uns sehr, eine junge kompetente Rechtsanwältin als Partnerin an Bord zu haben. Mit ihrer exzellenten Expertise im Marken- und Arbeitsrecht beeindruckt sie immer wieder unsere Klienten“, so Georg Röhsner, Managing Partner von Eversheds in Österreich.

Wechsel und Zukunftspläne

Eversheds International wird in Österreich durch Stolitzka & Partner Rechtsanwälte vertreten. Vor kurzem wechselte Partnerin Teresa Bogensberger vom Wiener Eversheds-Büro in die junge, auf Streitlösung und Wirtschaftsstrafrecht spezialisierte Wirtschaftskanzlei Knoetzl. Bogensberger ist auf auf Immaterialgüterrecht, Unlauteren Wettbewerb sowie Arbeitsrecht spezialisiert.

Die Ernennung der neuen Partnerin wird nun unmittelbar nach dem Ausstieg Bogensbergers bekanntgegeben; es sei allerdings schon beim Eintritt Kalteneggers Anfang 2016 geplant gewesen, dass sie den Kreis der Partner von Eversheds in Zukunft verstärken soll, heißt es in der Kanzlei.

Da die frischgebackene Kaltenegger ebenso auf Immaterialgüter- wie Arbeitsrecht spezialisiert ist, sei dies sicher kein Nachteil für die fortlaufende Betreuung der Klienten. Neben der Partnerernennung von Frau Kaltenegger plane man in den nächsten Monaten eine weitere Verstärkung des Eversheds-Teams.

Link: Eversheds

Link: Knoetzl

 

    Weitere Meldungen:

  1. Maria Schachner jetzt bei Althuber Spornberger
  2. KKCG Group kauft Musala Soft mit Schönherr
  3. Offshore-Investment von Keppel mit Hengeler Mueller
  4. Infineon kauft KI-Startup mit Gleiss Lutz