17. Jan 2017   Finanz

Gutes Zeichen: Nachfrage bei Firmenkrediten steigt

Wien. Eine Umfrage über Kreditgeschäfte im Euroraum zeigt positive Trends für Österreich: Erstmals seit 2007 borgen sich die Unternehmen mehr Geld aus.

Die Kreditmanager großer Banken (insgesamt 140, acht davon in Österreich) werden vierteljährlich von den Zentralbanken nach ihren Einschätzungen zur Kreditentwicklung, zur Refinanzierungssituation sowie zu den Auswirkungen regulatorischer Aktivitäten und der EZB-Geldpolitik befragt. Und die jüngste Umfrage für das vierte Quartal 2016 zeigt durchaus positive Tendenzen: Erstmals seit 2007 gab es eine steigende Nachfrage bei Unternehmenskrediten, wenn auch nur leicht. Ansonsten gab es kaum Änderungen im Kreditgeschäft mit Unternehmenskunden und Privatkunden, wie die Nationalbank (OeNB) in einer Aussendung mitteilt.

Mehr Geld in den Kassen

Außerdem positiv: Beim Refinanzierungszugang für österreichische Banken wurden Anzeichen einer Erholung bemerkt. Zudem hätten regulatorische Aktivitäten im zweiten Halbjahr 2016 zu einer Stärkung der Eigenkapitalpositionen der Banken und zu einer Reduktion ihrer risikogewichteten Aktiva geführt – Trends, die schon davor beobachtet wurden und die sich nun fortsetzen.

Link: Oesterreichische Nationalbank

Link: EZB

(rp)

    Weitere Meldungen:

  1. Kreditplattform auxmoney holt Geld mit Hogan Lovells
  2. Alternative Aufsichtsräte dringend gesucht, so EY
  3. Umfrage: Die Stimmungslage bei den KMU
  4. Steiermärkische: Neue Corporate Banking-Chefin in Wien