20. Jan 2017   Business Veranstaltung

Anlauf zum Staatspreis Unternehmensqualität 2017

Wien. Die Ausschreibung für den Staatspreis Unternehmensqualität läuft: Österreichs Firmen können sich bis 27. März 2017 bewerben.

Die nationale Auszeichnung der besten Unternehmen Österreichs wird zum 21. Mal vom Wissenschafts-und Wirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit Quality Austria vergeben.

Im Vorjahr war Blattaria Betriebshygiene mit 15 Mitarbeitern und Sitz in Münchendorf (NÖ) Sieger beim Wettbewerb. „Die Qualität von jedem teilnehmenden Unternehmen wird gesteigert und somit lohnt sich die Einreichung in jedem Fall“, meint Konrad Scheiber, CEO von Quality Austria.

Kategorien und Einreichkriterien

Unternehmen und Organisationen können sich in fünf Kategorien für den Staatspreis bewerben:

  • Großunternehmen (mehr als 250 Mitarbeiter)
  • Mittlere Unternehmen (51 bis 250 Mitarbeiter)
  • Kleine Unternehmen (5 bis 50 Mitarbeiter)
  • Non-Profit Organisationen
  • Organisationen, die vorwiegend im öffentlichen Eigentum stehen

Alle nationalen und internationalen Unternehmen und Organisationen mit Schwerpunkt in Österreich können teilnehmen. Die Unternehmensqualität werde im Rahmen eines Assessments nach dem EFQM Excellence Modell bewertet.

Eine Jury aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung ermittelt aus allen Einreichungen bis zu drei Finalisten pro Kategorie („exzellente Unternehmen Österreichs“). Aus den Kategoriesiegern wird die beste Organisation gewählt, die den Staatspreis Unternehmensqualität gewinnt. Die Preisverleihung findet am 31. Mai 2017 in Wien statt.

Link: Staatspreis

 

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Die meisten Skandal-CEOs sind nur ein bisschen verrückt
  3. Zwei neue Chefinnen für Amrop in Österreich
  4. „Wise Women of WU“ als Karriere-Boost für Frauen