20. Jan 2017   Recht

White & Case hilft Autonomos bei TomTom-Deal

Frankfurt. White & Case hat die Gründer und Gesellschafter des Berliner Start-ups Autonomos bei dessen Akquisition durch Navigationssystem-Hersteller TomTom beraten.

Das White & Case-Team stand dabei Federführung von Partner Markus Hauptmann. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Unternehmen

Autonomos hat sich auf Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen in den Bereichen Automotive Software, digitaler Bildverarbeitung und 3D-Sensorik spezialisiert. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin wurde 2012 aus dem BMBF-Forschungsvorhaben AutoNOMOS Labs der Freien Universität Berlin ausgegründet und beschäftigt aktuell rund 30 Mitarbeiter.

TomTom will mit dem Erwerb eines eigenen In-house-Teams für autonomes Fahren seine Marktposition in diesem Bereich weiter stärken, heißt es weiter. Das niederländische Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam ist ein führender Anbieter von Navigationslösungen, Verkehrsinformationen u.a., mit weltweit über 4.600 Mitarbeitern.

Link: White & Case

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Dorda hilft bei Kauf von Presse-HQ, PHH berät Heimat und mehr
  2. Cloud-Speicherung: Warum es in Europa sein sollte
  3. Start-ups: SportsTech Award mit Finale in Wien
  4. Aberdeen investiert in Wien mit Cerha Hempel