24. Jan 2017   Recht

Benn-Ibler hilft bei Verkauf von KnowledgeFox an Bonnier

Wien. Benn-Ibler Rechtsanwälte beriet beim Verkauf des Mehrheitsanteils von KnowledgeFox an die Bonnier Gruppe.

Die Anwaltssozietät Benn-Ibler Rechtsanwälte hat die Eigentümer der Research Studios Austria Forschungsgesellschaft (RSA FG), Peter A. Bruck und Boris Nemsic, beim Verkauf von 51 Prozent der Anteile am E-Learning Startup KnowledgeFox GmbH an den fünftgrößten Medienkonzern Europas, die Bonnier-Media-Gruppe, beraten.

Transaktion und Team

Das Unternehmen wurde vor vier Jahren von den Eigentümern zur Vermarktung ihrer MicroLearning Software gegründet und könne nun nach Ausscheiden der Research Studios Austria Forschungsgesellschaft mit einem neuen europaweit expansionsstarken, strategischen Partner aufwarten. Derzeit hat KnowledgeFox laut den Angaben 13 Mitarbeiter und 50 Kunden in 23 Ländern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„KnowedgeFox hat unter anderem den E-Lern-Ansatz für MicroLearning der RSA FG weiterentwickelt, der ausgezeichnet in die digitale B2B Diversifizierungsstrategie des internationalen Medienkonzerns Bonnier passt“, so Ingo Braun, Partner bei Benn-Ibler und Leiter des Beratungsteams.

Unterstützt wurde er von seinem Kanzleipartner in Salzburg, Werner Steinacher, der die RSA FG sowie KnowledgeFox seit Jahren rechtlich beraten hat.

Link: Benn-Ibler

 

    Weitere Meldungen:

  1. Kontrons IT-Services gehen an Vinci: Die Kanzleien
  2. Grüner Punkt geht an Circular Resources: Die Kanzleien
  3. Commerz Real kauft Immoprojekt VBC4: Die Kanzleien
  4. IFM GIF erhöht Flughafen-Anteil mit Kanzlei E+H