24. Jan 2017   Business Finanz

Unternehmen brauchen wieder mehr Kredite

Gerald Fleischmann ©Volksbank Wien / Ludwig Schedl

Wien. Die Anzeichen für eine tatsächliche Erholung der Wirtschaft nehmen zu: Die Österreichischen Volksbanken berichten über eine stärke Nachfrage bei den Firmenkrediten.

Laut der regelmäßig durchgeführten internen Befragung der Kundenberater sei im vierten Quartal 2016 ein neuer Höchststand erreicht worden. „Offensichtlich planen viele österreichische Unternehmen aktuell zu investieren“, meint Volksbanken-Chef Gerald Fleischmann. Er macht dafür unter anderem die niedrigen Zinsen und die KMU-Investitionszuwachsprämie verantwortlich.

Index für Kreditnachfrage

Konkret erreichte der nach dem Vorbild der Einkaufsmanagerindizes errechnete Index für die Kreditnachfrage innerhalb der österreichischen Volksbanken im Dezember 54,3 Punkte – 50 Punkte wäre die neutrale Position. In elf von 14 abgefragten Branchen sei die Nachfrage bei Krediten gestiegen, heißt es weiters.

Vor allem der Bau- und Immobiliensektor sowie der Handel und das verarbeitende Gewerbe werden als Treiber dieser Entwicklung bezeichnet. Die von den Volksbanken im Herbst lancierte „KMU-Milliarde“ komme gerade rechtzeitig, meint Fleischmann.

(rp)

 

    Weitere Meldungen:

  1. Patricia Kasandziev neu im Vorstand der bank99
  2. Geld für Schweizer Gasverbund Mittelland mit NKF
  3. Kommunalkredit finanziert Photovoltaik-Deal von Enery
  4. Kontrollbank-Vorstand Helmut Bernkopf bis 2028 verlängert