CMS berät Alpla bei Zukauf in Rumänien

Alex­an­der Rako­si ©CMS

Wien/Brasov. Kunststoffverpackungs-Riese ALPLA erwirbt 100 Pro­zent der rumä­ni­schen Star East Pet, einem Her­stel­ler von PET-Kunststoffbehältern. Bera­ten wur­de er dabei von CMS. 

Das Clo­sing ist für Mit­te 2017 geplant, vor­be­halt­li­ch der not­wen­di­gen Geneh­mi­gung. Über den Kauf­preis wur­de Still­schwei­gen ver­ein­bart.

ALPLA pro­du­ziert mit 17.300 Mit­ar­bei­tern an 160 Stand­or­ten in 43 Län­dern Ver­pa­ckungs­sys­te­me, Fla­schen, Ver­schlüs­se u.a.

Die Transaktion

Bei der aktu­el­len Trans­ak­ti­on über­nimmt kon­kret der Vor­arl­ber­ger Kunst­stoff­ver­pa­ckungs­her­stel­ler Alpla Wer­ke GmbH mit Haupt­sitz in Hard 100 Pro­zent der rumä­ni­schen Star East Pet SRL. Das Unter­neh­men mit Sitz in Bra­sov ist auf die Her­stel­lung von PET-Preforms für Geträn­ke, Food- und Non-Food-Produkte spe­zia­li­siert.

Team und Statement

Die Trans­ak­ti­on wird von einem inter­na­tio­na­len Team von CMS beglei­tet. Unter der Koor­di­na­ti­on von Alex­an­der Rako­si (Part­ner, Corporate/M&A) in Wien und der loka­len Lei­tung von Horea Popes­cu (Part­ner, Corporate/M&A, Buka­rest) bera­ten wei­ters Rodi­ca Manea (Part­ner, Corporate/M&A) und Clau­dia Nagy (Asso­cia­te, Competition/Antitrust) die Kli­en­tin in allen recht­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen der Über­nah­me.

„Es freut uns sehr, unse­re Kli­en­tin bei Ihrer Expan­si­on nach Rumä­ni­en zu beglei­ten. Die naht­lo­se Betreu­ung des Man­dats über Län­der­gren­zen hin­weg sowie die exzel­len­te fach­li­che Exper­ti­se des loka­len Teams haben zum raschen erfolg­rei­chen Abschluss der Trans­ak­ti­on bei­ge­tra­gen“, so CMS Part­ner Alex­an­der Rako­si.

Link: CMS