22. Feb 2017   Business Recht Steuer Werbung
(Sponsored)

Bescheinigungslast bei Eröffnung: Nicht jeder Insolvenzantrag führt zum Insolvenzverfahren

Karina Grossmayer, CMS

Stellt ein Gläubiger den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, so muss er glaubhaft machen, dass er eine – wenngleich nicht fällige – Insolvenzforderung hat und der Schuldner zahlungsunfähig ist. Wie ist aber zu entscheiden, wenn die Forderung dem Gläubiger zwar in einem erstinstanzlichen (noch nicht rechtskräftigen) Urteil zugesprochen wurde, der Schuldner aber Zweifel am Bestand der Forderung weckt? [mehr]

(Werbung)