Deloitte: Haben jüngste Wirtschaftsprüferin Österreichs

Cornelia Bartholner-©Deloitte

Wien. Mit 28 Jahren ist Cornelia Bartholner die jüngste Wirtschaftsprüferin des Landes, so Beratungsmulti Deloitte. Von der WU Wien kommt die Rekordhalterin nicht.

Bartholner absolvierte ihr Bachelor- und Masterstudium an der FH Wien; neben dem Studium sowie den Ausbildungen zur Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin war Bartholner bei Deloitte Österreich im Bereich Audit tätig.

Mit 25 Jahren legte sie die Steuerberaterprüfung ab, drei Jahre später absolvierte sie jetzt in sechs Monaten die Prüfung zur Wirtschaftsprüferin, heißt es weiter.

Die FH Wien ist eine Bildungseinrichtung der Wirtschaftskammer Wien mit rund 2600 Studierenden. Zu den Prüffirmen Deloitte und TPA besteht übrigens ein Naheverhältnis: Deloitte-Partner Alfons Stimpfl-Abele wird ebenso wie zwei TPA-Manager im Partnerkomittee der FH Wien geführt, neben Industriellen, Bankern und weiteren Unternehmern.

Die Statements

„Wir gratulieren Cornelia Bartholner und freuen uns mit ihr über diesen Erfolg. Es ist schön zu sehen, wie sich junge Talente entwickeln und zielstrebig ihren Weg gehen. Gerade die Vereinbarkeit von Beruf und Ausbildung spielt dabei eine wichtige Rolle“, so Gerhard Marterbauer, Partner bei Deloitte Österreich.

„Bei Deloitte bekomme ich Einblicke in verschiedenste Bereiche und Abläufe. Außerdem konnte ich von Anfang an mit viel Eigenverantwortung an Projekten arbeiten. Für meine berufliche Zukunft bietet das internationale Deloitte Netzwerk viele spannende Möglichkeiten“, so Cornelia Bartholner, Managerin bei Deloitte Österreich.

Link: Deloitte

Link: FH Wien

 

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Die meisten Skandal-CEOs sind nur ein bisschen verrückt
  3. Zwei neue Chefinnen für Amrop in Österreich
  4. „Wise Women of WU“ als Karriere-Boost für Frauen