Preslmayr ist für Pleite von Frist Vienna FC zuständig

07. Mrz 2017   Recht

Wien. Ein Urgestein unter den Wiener Fußballclubs ist insolvent: Zum Sanierungsverwalter des First Vienna FC wurde Matthias Schmidt von Preslmayr bestellt.

Der Traditionsverein First Vienna FC hat am vergangenen Freitag beim Handelsgericht Wien den Antrag auf ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung gestellt. Zum Sanierungsverwalter wurde Preslmayr-Partner Matthias Schmidt bestellt.

Der neue Plan

Der Sanierungsplanvorschlag lautet auf Zahlung einer Quote von 30% zahlbar binnen zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplans durch die Gläubiger, so der KSV: Die knapp 100 Gläubiger bzw. 32 Dienstnehmer (davon 22 Profispieler) können bis zum 14.04.2017 ihre Forderungen am Handelsgericht Wien anmelden.

Ein wichtiger Grund für die aktuellen Schwierigkeiten ist laut KSV der Absprung des bisherigen Hauptsponsors, der deutschen Care Energy-Holding GmbH, wegen eigener Probleme. Nun soll die Finanzierung des Sanierungsplans teilweise durch den Einstieg eines Investors gelingen.

Link: KSV1870

Link: Preslmayr

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Immer weniger Pleiten: Trotzdem gibt es Hotspots
  2. Pleiten steigen heuer um 6%, so Acredia
  3. Neues von CMS und Noerr, Pleite-Antrag bei Borckenstein
  4. Ein Ratgeber für Steuerberater im Katastrophen-Modus