08. Mrz 2017   Business Recht

Warum nur Kfz-Techniker? Grüne wollen Fahrrad-Lehre

Wien. Österreichs Lehrberufe sollen modernisiert werden, das hat das Wirtschaftsministerium heute angekündigt. Die Grünen haben eigene Ideen: Sie fordern einen Lehrberuf „FahrradtechnikerIn“.

Bei den Modernisierungsplänen für Österreichs rund 200 Lehrberufe geht es insbesondere um digitale Fähigkeiten, so Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner.

Während etwa die Neos zuletzt in Anträgen im parlamentarischen Wirtschaftsausschuß weniger die sanfte Modernisierung als die totale Umgestaltung der österreichischen Wirtschaft im Visier hatten – sie fordern die Abschaffung der Pflichtmitgliedschaft in der Wirtschaftskammer – haben die Grünen ein ganz anderes, ihrer Klientel nahes Anliegen (treten allerdings, die Kammer betreffend, immerhin für eine Deckelung der Grundumlage ein).

Boom am Fahrradsektor

Mit der Einführung eines eigenen Lehrberufs FahrradtechnikerIn wollen die Grünen auf den Boom auf dem Fahrradsektor reagieren. Matthias Köchl erinnert in seiner Initiative auch an die zunehmende Bedeutung von Elektrofahrrädern und den damit verbundenen höheren Anspruch der Kunden bezüglich Wartung und Beratung.

Bestehende Ausbildungsangebote seien zeitlich zu eng gefasst und würden vor allem im praktischen Teil der aktuellen Mobilitätsentwicklung zu wenig Raum bieten, heißt es.

Link: Wirtschaftsministerium

Link: Parlament

 

    Weitere Meldungen:

  1. Zahl der Videofallen, Lauschangriffe weiterhin niedrig
  2. So funktioniert die neue Strompreisbremse
  3. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  4. „Grassierende Korruption und Angriffe auf Rechtsstaat“