15. Mrz 2017   Finanz

S&P hebt Rating für Erste Group

Upgrade. Das Emittenten-Rating der Bank wurde von BBB+ auf A- angehoben, was mit dem verbesserten Finanzprofil begründet wird.

Nach diesem Schritt haben zwei der drei international führenden Ratingagenturen nach der Veröffentlichung des Ergebnisses 2016 das Rating der Erste Group Bank angehoben, heißt es.  S&P hat das Rating außerdem mit einem positiven Ausblick versehen. Begründet wird das mit der Refinanzierungs- und Liquiditätsstärke – und zwar nicht nur auf konsolidierter Basis, sondern auch jene der wichtigsten Tochtergesellschaften in Zentral- und Osteuropa. Grundlage waren laut Aussendung der Erste Group auch die Verbesserung der Kreditqualität und die gesteigerte Ertragskraft.

Fitch hat bereits angehoben

Vor kurzem hatte bereits Fitch die Ratings der Erste Group ebenfalls um eine Stufe angehoben, konkret von BBB+/F2 auf A-/F1 bei stabilem Ausblick. Diese Ratingagentur führte unter anderem die solide Marktposition der Erste Group in den Kernmärkten als Grund an.

Link: Erste Group

 

    Weitere Meldungen:

  1. Patricia Kasandziev neu im Vorstand der bank99
  2. Geld für Schweizer Gasverbund Mittelland mit NKF
  3. Kommunalkredit finanziert Photovoltaik-Deal von Enery
  4. Kontrollbank-Vorstand Helmut Bernkopf bis 2028 verlängert