Drei Anlegerprozess-Veteranen gründen Sammelklagen-Portal

Wien. Ex-VKI-Chefjurist Peter Kol­ba star­tet gemein­sam mit Wirt­schafts­prü­fer Man­fred Bieg­ler und Wirt­schafts­Blatt-Jour­na­list Oli­ver Jaindl eine Online-Plattform für Sam­mel­kla­gen.

Im Detail vor­ge­stellt wer­den soll das Vor­ha­ben in der kom­men­den Woche, berich­tet die Zeit­schrift Trend.  Die Finan­zie­rung des Pro­jekts soll via Crowd­fun­ding erfol­gen. Für die Finan­zie­rung der eigent­li­chen Sam­mel­kla­gen kom­men dann natür­lich spe­zia­li­sier­te Finanz­dienst­leis­ter – die Pro­zess­fi­nan­zie­rer – in Fra­ge, die Kol­ba aus sei­ner Zeit beim VKI gut kennt.

Drei Veteranen aus vielen Anlegerprozessen

Kol­ba hat seit den 1990er Jah­ren die juris­ti­sche Stra­te­gie des Ver­eins für Kon­su­men­ten­in­for­ma­ti­on (VKI) maß­geb­lich geprägt und dabei stark auf Sam­mel­kla­gen gesetzt. Zuletzt beschritt der VKI auch ver­stärkt den Rechts­weg über die Nie­der­lan­de, da das dor­ti­ge Modell gegen­über dem – im Wesent­li­chen erst im Ankün­di­gungs­sta­di­um befind­li­chen – Modell der öster­rei­chi­schen Sam­mel­kla­ge vie­le Vor­tei­le hat.

Auf sei­nem per­sön­li­chen Blog gibt Kol­ba Ein­bli­cke in Leben und Werk; unter „Dienst­leis­tun­gen“ ist dort auch von Rechts­durch­set­zung bei Mas­sen­schä­den zu lesen; Kol­ba ist aber auch als Vor­tra­gen­der usw. tätig.

Wirt­schafts­prü­fer Bieg­ler hat Erfah­rung in Anle­ger­pro­zes­sen als Gut­ach­ter für Anle­ger­ver­tre­ter oder Pro­zess­fi­nan­zie­rer; Jour­na­list und Jurist Jaindl war zuletzt Chef vom Dienst beim ein­ge­stell­ten Wirt­schafts­Blatt.

Link: Him­ko (Peter Kol­ba)