Finanz

Was Sonnenenergie mit Silber zu tun hat

Rohstoffe. Die industrielle Nachfrage nach Silber profitiert von der steigenden Nachfrage im Solarsegment.

Laut einer Analyse von ETF Securities wird sich die Produktion von Photovoltaik-Modulen, mit denen Sonnenlicht in Elektrizität verwandelt wird, in den kommenden Jahren stark auf den Silbermarkt auswirken. Der Grund: Für die Herstellung dieser Module ist Silber heiß begehrt. Zwar wird versucht, diesen Rohstoff durch andere zu ersetzen, doch weil das Volumen insgesamt steigt, dürfte das dennoch  zu einer Verknappung des Angebots führen.

Stoppt Trump den Solar-Boom?

Ein Fragezeichen bleibt indes die Entwicklung in den USA, wo Trump bekanntlich die umweltfreundliche Energieerzeugung zurückfahren oder zumindest nicht vorantreiben will. 2016 war die Photovoltaik-Leistung in den USA noch um 95 Prozent gestiegen.

Außerhalb von Trump-Land sind die Aussichten für die Solarbranche aber immer noch sonnig. So hat China zuletzt erneut entsprechende Strategien bestätigt, in Zukunft stärker auf grüne Energien zu vertrauen. Silber als Rohstoff hängt damit nicht nur von jenen Faktoren ab, die auch für Gold wichtig sind, sondern auch von der industriellen Produktion.

Link: ETF Securities

    Weitere Meldungen:

  1. Deutsches LNG-Terminal sticht in See mit Hengeler Mueller
  2. Energiekrise belastet 52% der Firmen: Suche nach Hilfen
  3. Österreichs Strommarkt muss dezentraler werden, so EY
  4. Finanzminister erhält mehr Power bei der E-Control