21. Mrz 2017   Recht

Kanzlei Likar: Raiffeisen bei AvW nicht aus dem Schneider

Graz/Wien. Die RBB Klagenfurt als AvW-Depotbank sei noch nicht aus dem Schneider, heißt es bei Anwaltskanzlei Likar: Sie setzt nach dem jetzt ergangenen Urteil auf die Einzelfallbetrachtung – und einen Vergleich. 

Zwar habe die RBB Klagenfurt einen Prozess gegen einen AvW-Anleger nunmehr höchstgerichtlich gewonnen (Link zur ursprünglichen Meldung), dabei habe es sich jedoch nicht um einen klassischen Musterprozess gehandelt, sondern werden zukünftig die jeweiligen Ansprüche der Anleger einzeln zu beurteilen sein, so die Kanzlei.

Die Strategie

Als Vertreter von mehr als 1.200 Geschädigten werden Likar Rechtsanwälte versuchen, hier einen außergerichtlichen Vergleich zu erzielen, so die Mitteilung weiter.

Link: Likar

 

    Weitere Meldungen:

  1. Patricia Kasandziev neu im Vorstand der bank99
  2. Geld für Schweizer Gasverbund Mittelland mit NKF
  3. Kommunalkredit finanziert Photovoltaik-Deal von Enery
  4. Kontrollbank-Vorstand Helmut Bernkopf bis 2028 verlängert