Linde und VUJ kooperieren bei Webinaren und Online

Wien. Die Vereinigung Österreichischer Unternehmensjuristen (VUJ) kann einen neuen Partner verkünden: Der Linde Verlag setzt, wie er jetzt bekanntgab, auf eine vertiefte Kooperation. 

Unter der Marke Lindecampus bündelt der Linde Verlag in Form von Seminaren, Konferenzen, Lehrgängen sowie jährlich rund 70 Webinaren und Online-Übertragungen zahlreiche Weiterbildungsangebote.

Im Bereich der Webinare und Online-Übertragungen kooperiere Lindecampus ab sofort mit dem VUJ, der sich neben der Interessenvertretung als Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch von Unternehmensjuristen sieht und die Aus- und Weiterbildung der Mitglieder fördert.

Erst vor kurzem hatte der Manz Verlag den Abschluss einer neuen Kooperationsvereinbarung mit dem VUJ in Sachen Manz Akademie bekanntgegeben. Beide Verlage haben auch schon vorher mit der Vereinigung zusammengearbeitet.

Die Statements

Klaus Kornherr, Geschäftsführer des Linde Verlags: „Das vielfältige Themenspektrum der Lindecampus-Webinare bietet für Unternehmensjuristen zielgerichtetes und aktuelles Wissen. Durch den Wissenstransfer können wir bestehende Synergien fördern und für beide Seiten erfolgreich nutzen.“

Andreas Balog, Vorstandsvorsitzender der VUJ: „Mit unserem renommierten Partner Lindecampus können wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit bieten flexible und standortunabhängige Weiterbildung zu vergünstigten Konditionen in Anspruch zu nehmen.“

Die Lindecampus-Angebote zielen laut den Angaben auf vertieftes Fachwissen in den Bereichen Steuerrecht, Unternehmens-, Wirtschafts- und Zivilrecht, Strafrecht, Betriebswirtschaft und Management, Arbeits- und Sozialrecht, Personalverrechnung sowie Bau- und Immobilien ab.

Link: Linde Verlag

Link: VUJ

 

    Weitere Meldungen:

  1. Entscheidungen: Wie man sieht, krankt’s an der Umsetzung
  2. Sandra Mueller wird General Counsel bei Borealis
  3. Neuer Ratgeber: Managen im Digital-Zeitalter
  4. Sommer-Event bei LexisNexis: „Kraft der Veränderung“