05. Apr 2017   Business Recht

ABB kauft B&R, SCWP Schindhelm und Freshfields beraten

Franz Mittendorfer ©Adrei Liankevich / SCWP Schindhelm

Eggelsberg. Wirtschaftskanzlei SCWP Schindhelm hat die Verkäuferseite beim Verkauf der 3000 Mitarbeiter starken Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik (B&R) an die ABB-Gruppe beraten.

ABB zählt mit einem Jahresumsatz von über USD 30 Milliarden zu den weltweit führenden Technologiekonzernen. Die B&R Gruppe wiederum ist mit 3000 Mitarbeitern ein international tätiger Spezialist für industrielle Automation mit Hauptsitz in Oberösterreich.

Die neuen Pläne

Der Sitz der Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Gesellschaft m.b.H. in Eggelsberg wird von ABB zum Headquarter der neu geschaffenen Business Unit „Machine & Factory Automation“ ausgebaut. ABB schließe mit dem Erwerb eine Lücke in ihrem Produktportfolio.

Willibald Plesser ©Freshfields

Bei SCWP Schindhelm wurde die Transaktion von einem Team rund um Partner Franz Mittendorfer betreut. „Erwin Bernecker und Josef Rainer bei dieser für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich und auch international bedeutenden Transaktion umfassend rechtlich zu beraten, ist für SCWP Schindhelm überaus erfreulich und spricht einmal mehr für das langjährige Vertrauen in die Qualität unserer Arbeit“, so Mittendorfer.

Die ABB-Gruppe wurde von der Wiener Niederlassung der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer unter Federführung von Partner Willibald Plesser beraten.

Die Unternehmen

Die Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Gesellschaft m.b.H. wurde 1979 von Erwin Bernecker und Josef Rainer gegründet und zähle heute mit rund 3.000 Mitarbeitern weltweit und mit einem Jahresumsatz von etwa EUR 600 Millionen zu den international führenden Unternehmen im Bereich der Automatisierungstechnik.

Die ABB Asea Brown Boveri Ltd ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, Industrieautomation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Das Schweizer Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt circa 132.000 Mitarbeiter.

Saxinger, Chalupsky & Partner Rechtsanwälte GmbH (SCWP Schindhelm) ist Mitglied der SCWP Schindhelm Services SE, einer Allianz europäischer Wirtschaftskanzleien. In dieser Allianz sind laut den Angaben aktuell mehr als 200 Juristen an 24 Standorten in 12 Ländern tätig.

Link: Freshfields

Link. SCWP Schindhelm

 

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Atlantia verkauft Hochtief-Anteil mit Gleiss Lutz
  3. Die meisten Skandal-CEOs sind nur ein bisschen verrückt
  4. AmerisourceBergen kauft PharmaLex: Die Berater