12. Apr 2017   Recht

Wolf Theiss freut sich über Chambers-Ranking 2017

Nemeth, Aslanowicz ©Wolf Theiss / Chambers

Wien/London. Bei den Chambers Europe Awards for Excellence hat Wolf Theiss den Titel „Central and Eastern Europe Law Firm of the Year“ eingeheimst. Auch Vavrovsky Heine Marth freut sich über das Ranking.

2013 gewann die Anwaltssozietät Wolf Theiss bei Chambers bereits den Preis „Austrian Law firm of the Year“. Marcin Aslanowicz, Partner Wolf Theiss Polen und Marcell Nemeth, Partner Wolf Theiss Österreich, haben den Award am 7. April 2017 bei der Chambers Gala in London entgegengenommen.

Das Statement

Erik Steger, Managing Partner von Wolf Theiss: „Chambers legte in seiner Beurteilung besonderes Augenmerk auf außergewöhnliche Leistungen in möglichst vielen Gebieten sowie Internationalität. Dieser Preis ist eine Anerkennung unserer internationalen Tätigkeit, die sich u.a. in unserem Engagement in zahlreichen Top-Transaktionen in CEE niederschlägt“.

Viele Ausgezeichnete

Noch zahlreiche weitere österreichische Kanzleien und Anwälte wurden von Chabers prämiert. Law firm of the Year in Österreich ist heuer CHSH. Und Vavrovsky Heine Marth freut sich, von Chambers wieder als eine der führenden österreichischen Kanzleien für Immobilienrecht und Dispute Resolution eingereiht worden zu sein.

So verbesserte sich die Kanzlei im Bereich Real Estate unter Teamleitung von Christian Marth im Ranking von Band 3 auf Band 2. In der Kategorie „Dispute Resolution“ (Streitbeilegung) wurde sie erstmals in das Ranking aufgenommen.

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. Rankings: DLA Piper froh über Best Lawyers & Handelsblatt
  2. Linde: „Haben 134 Autoren im trend-Anwaltsranking“
  3. Rankings: DLA Piper und Schönherr froh über Chambers
  4. Ranking-Freuden bei DSC, Schönherr, Wolf Theiss & Co