Hanns Hügel zu Rechtsfragen der Unternehmensbewertung

Wien. Univ.-Prof. Hanns F. Hügel, Partner bei bpv Hügel, hat im „Praxisseminar Unternehmensbewertung“ über „Rechtsfragen der Unternehmensbewertung“ vorgetragen.

Der Vortrag bei dem Praxisseminar der Johannes Kepler Universität Linz und WU Wien am 25. April 2017 spannte den Bogen über die Bewertungsanlässe des Ausscheidens aus einer Personengesellschaft, Vorkaufs-/Aufgriffsrechte und vertragliche Abfindung („Ausscheiden“ aus Kapitalgesellschaften), Barangebot bei Squeeze-Out und Umgründungen, Umtauschverhältnis der Verschmelzung, Kapitalerhöhungen mit Bezugsrechtsausschluss und das Pflichtteilsrecht, heißt es weiter.

Die Veranstaltung

Das „Praxisseminar Unternehmensbewertung“ ist als Plattform zum Austausch zu aktuellen Themen aus Theorie, Praxis und Rechtsprechung der Unternehmensbewertung gedach.

Es wird veranstaltet und wissenschaftlich geleitet von Univ.-Prof. Ewald Aschauer (Kepler Universität Linz), Univ.-Prof. Romuald Bertl (Wirtschaftsuniversität Wien) und Victor Purtscher (KPMG).

Link: bpv Hügel (Vortrag)

 

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Zwei neue Chefinnen für Amrop in Österreich
  3. „Wise Women of WU“ als Karriere-Boost für Frauen
  4. Quality Austria richtet Kursprogramm 2023 neu aus