04. Mai 2017   Recht Tech

Online-Selbstcheck soll Gefahren der DSGVO anzeigen

Wien. Wie fit ist ein Unternehmen für die EU-Datenschutz-Grundverordnung? Dazu haben PHH und Share Lock einen Online-Selbstcheck herausgebracht: Bei Gefahr geht die Ampel auf rot.

Bekanntlich läuft der Countdown zur EU-Datenschutz-Grundverordnung: Ab 25. Mai 2018 werden Verstöße gegen das Datenschutzrecht mit Geldstrafen bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des weltweiten Vorjahresumsatzes geahndet.

Der Test

Der „Online DSGVO CheckUP“ von PHH Rechtsanwälte und Share Lock erfasse systematisch die betroffenen Bereiche eines Unternehmens, in welchen personenbezogene Daten verarbeitet werden und gebe Auskunft, in welchen das Unternehmen aktiv werden muss, um die datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten.

Dahinter steckt ein digitaler modularer Fragebogen, der je nach Unternehmensstruktur die Bereiche Geschäftsführung, IT, Personalwesen und Marketing erfasst.

Die verantwortlichen Personen erhalten per Link Zugriff auf je einen personalisierten Fragebogen mit 30 bis 50 Multiple Choice und offenen Fragen, die den Ist-Stand im Unternehmen erheben. Die Auswertung und Analyse erfolgt nach einem Ampelsystem von grün bis rot für alle Abteilungen.

Fachlich zuständig ist das PHH Datenschutzteam: Partner Mathias Preuschl und die Anwältin und zertifizierte Datenschutzbeauftragte Karin Bruchbacher.

Link: PHH Rechtsanwälte

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Jahrestagung Datenschutz am 22. Oktober 2019
  2. Bonitäts-Daten als DSGVO-Baustelle
  3. Cloud-Speicherung: Warum es in Europa sein sollte
  4. Neuer Datenschutz-Ratgeber zum Smart Office