Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Personalia, Recht

Günther Horvath ist Präsident von WKÖ-Schiedsgericht VIAC

Arbitration. Der Wiener Freshfields-Partner Günther Horvath ist neuer Präsident des internationalen Schiedsgerichtes der Wirtschaftskammer Österreich (VIAC). Franz Schwarz (Wilmer Hale) wurde neben Nikolaus Pitkowitz (Graf & Pitkowitz) zum neuen Vizepräsidenten gewählt.

Mit 1. Mai 2017 übernahm Horvath nach einstimmiger Wahl der Präsidiumsmitglieder das Amt des Präsidenten des Vienna International Arbitral Center (VIAC) , so die Mitteilung.

Zuletzt war er Vize

Günther Horvath gehörte zuletzt als Vizepräsident dem Präsidium der internationalen Schiedsinstitution VIAC an und übernahm jetzt die Aufgabe des Präsidenten für die aktuelle Funktionsperiode bis 2019. Er folgt in dieser Funktion Anton Baier nach.

Günther Horvath ©Freshfields

Horvath ist auf internationales Schiedsrecht, Konfliktlösung und Gesellschaftsrecht/M&A spezialisiert und verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in diesen Rechtsbereichen.

Das Statement

Thomas Zottl, Office Management Partner am Standort Wien bei Freshfields Bruckhaus Deringer: „Wir freuen uns und gratulieren unserem langjährigen Partner Günther Horvath zur Wahl in die Funktion des VIAC-Präsidenten.“

Das VIAC-Präsidium setzt sich aus Experten der Schiedsgerichtsbarkeit (darunter Universitätsprofessoren und Anwälte) zusammen und besteht derzeit aus zwölf Mitgliedern, darunter ein Präsident und zwei Vizepräsidenten sowie ein Ehrenpräsident.

Link: VIAC

 

Weitere Meldungen:

  1. 5 Tipps für die Umsetzung von Cyber-Sicherheitsrichtlinie NIS 2
  2. Handbuch Schiedsgerichtsbarkeit in neuer Auflage erschienen
  3. Steuern auf Bücher: Schweiz unter 3 %, Italien 4 %, Österreich 10 %
  4. Juristin Fatma Johnson neu bei den Versicherungsagenten in der WKO