Neues aus den Kanzleien KWR, Prchal und Eversheds

09. Mai 2017   Recht Veranstaltung

Wien. Um Unternehmensnachfolge ging es bei KWR, Arbeitsrechtsspezialist Robert Prchal freut sich über aktuelle Anwaltsrankings und Eversheds Sutherland lud die Westösterreicher zum „III. Legal Day“ ins Festspielhaus am Bodensee.

Den Titel „Geben und Nehmen- aber wie? Unternehmen und Vermögen über Generationen sichern“ trug eine Veranstaltung der KWR-Unternehmensrechtsspezialisten Arno Cichocki und Thomas Haberer am 3.5.2017. Es ging darin um die Frage, wie eine erfolgreiche Übertragung von Unternehmen und Vermögen vor dem Hintergrund des neuen Erbrechts gestaltet werden kann.

Im Zentrum des Vortrags standen Nachfolgestrategien für einen rechtzeitigen Generationswechsel in Familienunternehmen, die Sicherstellung der Unternehmenskontinuität sowie die Abstimmung der erbrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten für eine wirtschaftlich sinnvolle Weiterführung, so die Kanzlei.

Die Vortragenden gingen dabei auch auf die die verschiedenen Interessenskreise bei der Nachfolgeplanung sowie auf die damit in Zusammenhang stehenden Aspekte der seit 1.1.2017 geltenden umfassenden Erbrechtsreform und die neuen Regelungen für Testamentsformen, gesetzliche Erbfolge, Pflichtteilsrecht, Pflegevermächtnis und Lebensgefährten ein.

Das Dauerthema Rankings

Das Anwaltsranking Chambers hat in seiner aktuellen Ausgabe den Wiener Wirtschaftsanwalt Robert Prchal im Arbeitsrecht in der Kategorie „Up and Coming” aufgenommen.

Auch im aktuellen Trend Ranking der besten Kanzleien Österreichs ist Prchal in der Wertung zu finden, und zwar in der Kategorie „Einzelkämpfer“. „Dass man als kleine und noch so junge Kanzlei so rasch im Konzert der ganz Großen mitspielen kann, ist irgendwo schon außergewöhnlich“, meint Prchal, der zuvor u.a. bei Gassauer-Fleissner Rechtsanwälte und Dorda tätig war.

Der Statthalter der Law Firm

Am 2. Mai 2017 fand zum dritten Mal der „Legal Day on the lake“ der internationalen Anwaltsgruppe Eversheds Sutherland statt. Die Anwälte der Büros in Österreich, Deutschland und der Schweiz laden jährlich Betriebe aus der DACH-Region ein und behandeln rechtliche Herausforderungen, mit denen internationale Unternehmen regelmäßig konfrontiert werden, wie es heißt.

Heuer waren kartellrechtliche Vertriebsfragen, Geschäftsführerhaftung oder der Umgang mit ehemaligen Mitarbeitern die Themen, die referiert und diskutiert wurden. Anschließend ließen die Gäste den Abend mit Blick auf die Festspielbühne bei einem Networking Event ausklingen.

Präsent waren laut den Angaben Vertreter von Unternehmen wie Doppelmayr, Getzner Werkstoffe, Hypo Vorarlberg, Loacker Recycling, Nüssli, Backwerk, Zumtobel, Rhomberg Bau u.a.

„Wir freuen uns, dass der Legal Day, den wir seit 2015 organisieren, so positiv in der Bodensee-Region aufgenommen wird. Die Unternehmen schätzen unsere weltweite Kompetenz als internationale Anwaltsgruppe mit 61 Büros“, so Alexander Stolitzka, Rechtsanwalt und Partner von Eversheds Sutherland in Österreich.

Weltweit hat Eversheds Sutherland laut den Angaben rund 2.300 Rechtsanwälte. In Österreich wird man durch die Stolitzka & Partner Rechtsanwälte OG vertreten.

Link: Eversheds Sutherland

Link: Anwaltskanzlei Prchal

Link: KWR

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Schockierende Enthüllungen über Österreichs Anwälte
  2. Neues von Christian Kern, Norbert Zimmermann und EHL
  3. Anrainerparkzone, Kurzparkzone in Wien: Die neuen Regeln
  4. Neues zu Austrian Logistics, Jobswype, Deloitte-Managerranking